Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

delinquent

Worttrennung de-lin-quent
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich straffällig, verbrecherisch

Thesaurus

Synonymgruppe
delinquent · kriminell · straffällig · verbrecherisch  ●  auf der schiefen Bahn  ugs.

Typische Verbindungen zu ›delinquent‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›delinquent‹.

Verwendungsbeispiele für ›delinquent‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von Beginn an hatte die Fankultur nämlich einen delinquenten Unterton. [Süddeutsche Zeitung, 01.08.2003]
Unter den jungen Leuten gebe es eine "zunehmende Tendenz im delinquenten Bereich". [Süddeutsche Zeitung, 28.06.2002]
Es sind vor allem verhaltensgestörte Jugendliche, oft delinquent, die ausreißen und nicht allein vor der Schule fliehen. [Die Zeit, 13.10.2008, Nr. 41]
Es ist die Story um einen vielfach delinquenten Vierzehnjährigen sowie um dessen Eltern. [Süddeutsche Zeitung, 26.09.1998]
Was war früher, das "delinquente Ei" oder die "mit Erziehungsversagen reagierende Henne"? [Süddeutsche Zeitung, 26.09.1998]
Zitationshilfe
„delinquent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/delinquent>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
delineavit
delimitieren
delimitativ
deliktsrechtlich
deliktisch
delirant
delirieren
deliriös
deliziös
delogieren