delirant

Worttrennungde-li-rant
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin verwirrt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So macht Christoph Marthaler aus dem Abend eine Abfolge deliranter Shownummern, die von Könnern des virtuosen Scheiterns abgezogen werden.
Süddeutsche Zeitung, 02.05.2002
Er fällt in einen nichtgewollten deliranten Zustand, wird nervös, sieht weiße Mäuse, andere, Tierchen, Doppelbilder, hat Halluzinationen.
Die Zeit, 03.09.1976, Nr. 37
Echte H.en kommen vor allem bei Erkrankungen des Gehirns, bei körperlich begründbaren Psychosen (dort vor allem in deliranten Zuständen) und bei schizophrenen Psychosen vor.
Müller-Suur, H.: Halluzination. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 17115
Ophelia schleppt einen „psychogenen Dämmerzustand“ mit sich herum, Goethes Gretchen ist ein „delirantes Zustandsbild“, Shakespeares Lear leidet an „Altersschwachsinn“, Hamlet ist ein „weicher Psychopath“.
Die Zeit, 16.01.1956, Nr. 03
Zitationshilfe
„delirant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/delirant>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Delinquenz
Delinquent
delineavit
delimitieren
delimitativ
delirieren
deliriös
Delirium
deliziös
Delkredere