Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

deliziös

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung de-li-zi-ös
Herkunft Französisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
gehoben sehr wohlschmeckend, besonders köstlich
2.
a)
köstlich
b)
reizend, liebenswürdig

Thesaurus

Synonymgruppe
appetitlich · delektabel · delikat · deliziös · ergötzlich · kulinarischer (Hoch-)Genuss · köstlich · lecker · lukullischer (Hoch-)Genuss · mundend · schmackhaft · wohlschmeckend  ●  Geschmacksexplosion  übertreibend, mediensprachlich, fig. · (da) könnte ich mich reinlegen  ugs. · gluschtig  ugs., schweiz. · schmeckt nach mehr  ugs.
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
deliziös · die Kochkunst betreffend · kulinarisch · lukullisch · schmackhaft
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›deliziös‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Tat ist Ball ein „deliziöser“ Briefschreiber, namentlich in den Briefen an seine Frau. [Die Zeit, 27.03.1958, Nr. 13]
Der geneigte Leser weiß mittlerweile um die Temperaturen in Athen, sie sind deliziös. [Die Welt, 14.08.2004]
Deliziöse, riesige Conch‑Muscheln holst du aus zehn Fuß Tiefe auf halbem Weg zum Riff. [Die Zeit, 24.08.1973, Nr. 35]
Die Sinnenfreude hat über den Puritanismus gesiegt, der Schlendrian war stärker als alle Zucht, und die Küche blieb deliziös. [Die Zeit, 22.04.1999, Nr. 17]
Zwischendurch bereitet sie, nach einem Motto von Balzac, das deliziöse Riesenschnitzel „Sacher“. [Die Zeit, 27.11.1959, Nr. 48]
Zitationshilfe
„deliziös“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/delizi%C3%B6s>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
deliriös
delirieren
delirant
delinquent
delineavit
delogieren
delphinschwimmen
delphisch
delta
deltaförmig