demgegenüber

GrammatikPronominaladverb
Aussprache
Worttrennungdem-ge-gen-über (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

dem vorher Gesagten gegenüber
Beispiel:
die Beweise meines Vorredners sind so überzeugend, dass ich demgegenüber nichts mehr zu sagen habe

Thesaurus

Synonymgruppe
(ganz) im Gegenteil · ↗aber · ↗alldieweil · ↗andererseits · ↗dagegen · demgegenüber · ↗dennoch · ↗dieweil · ↗hingegen · ↗hinwieder · ↗hinwiederum · im Gegensatz dazu · im Kontrast dazu · im Unterschied dazu · ↗jedoch · konträr dazu · ↗nur · ↗wogegen · ↗wohingegen · ↗während · ↗währenddessen  ●  ↗handkehrum  schweiz. · ↗dahingegen  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

abfallen abschwächen argumentieren ausnehmen befürworten beharren behaupten bekräftigen betonen daraufsetzen davongehen erklären festhalten geltend hervorheben hinterherhinken meinen plädieren pochen sekundär stagnieren unterstreichen verblassen verharren verteidigen vertreten verweisen zurückstehen zurücktreten zweitrangig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›demgegenüber‹.

Zitationshilfe
„demgegenüber“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/demgegenüber>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Demerit
Demenzstrategie
Demenzrisiko
Demenzkranke
Demenz
demgemäß
demi-sec
Demijohn
demilitarisieren
Demilitarisierung