demokratietheoretisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungde-mo-kra-tie-the-ore-tisch · de-mo-kra-tie-theo-re-tisch

Typische Verbindungen zu ›demokratietheoretisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›demokratietheoretisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›demokratietheoretisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die demokratietheoretisch oft beschworenen Folgen des neuen Mediums scheinen sich in China erstmals zu materialisieren.
Süddeutsche Zeitung, 25.09.1998
Wichtig scheint dabei in erster Linie, daß wirtschaftliche, demokratietheoretische und ökologische Probleme gleichermaßen berücksichtigt wurden.
konkret, 1992
Es geht dabei um ein demokratietheoretisch wichtiges Anliegen, so der CSU-Vorsitzende.
Die Welt, 28.04.2005
Es gibt auch eine demokratietheoretische Komponente, die nicht leicht von der Hand zu weisen ist.
Die Zeit, 07.10.2002, Nr. 40
Deshalb klappt ja auch die demokratietheoretisch notwendige Kontrolle des Parlaments durch die Wähler in der Praxis nicht so gut.
Der Tagesspiegel, 03.05.2000
Zitationshilfe
„demokratietheoretisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/demokratietheoretisch>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Demokratieprinzip
Demokratiemodell
Demokratieförderung
Demokratieexport
Demokratiedefizit
Demokratietheorie
Demokratieverständnis
Demokratin
demokratisch
demokratisieren