Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

den Schuss nicht gehört haben

Grammatik Mehrwortausdruck
Hauptbestandteile Schuss nicht hören
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

umgangssprachlich jmd. hat den Schuss nicht gehörteine aktuelle Entwicklung verpasst haben; offensichtliche Warnsignale oder Alarmzeichen ignoriert haben
Beispiele:
Wer sich heutzutage, wo es um mehr Bürgerbeteiligung und mehr Vertrauen in die Politik geht, verweigert, mehr Transparenz bei den Einkünften von Abgeordneten herzustellen, der hat den Schuss nicht gehört. [Allgemeine Zeitung, 21.10.2014]
Wir können den Klimaschutz nicht auf die lange Bank schieben! Das würde zeigen, dass man den Schuss nicht gehört hat und es einem egal ist, wenn Zehntausende junge Menschen auf die Straße gehen, weil sie sich um ihre Zukunft und die des Planeten sorgen. [Berliner Morgenpost, 23.09.2020]
Mitten in der Coronakrise und vor schweren Jahren für die gesamte Stadtgesellschaft streitet man sich im Dachauer Stadtrat um Pöstchen. Wer sich da noch wundert, dass sich viele Bürger frustriert von der Politik abwenden, hat den Schuss nicht gehört. [Münchner Merkur, 07.05.2020]
Manager wie Herr Spohr, die den Schuss nicht gehört haben bzw. nicht hören wollen, haben ganz einfach keine Zukunft. Die Epoche des Shareholderkapitalimus ist nach knapp 40 Jahren nunmal vorbei. [Lufthansa in der Corona-Krise: Den Staat draußen halten, 28.04.2020, aufgerufen am 03.12.2020]
Einen Stummfilm zu drehen, während der Tonfilm sich schon auf dem Siegeszug befand, ist entweder das Werk eines Ignoranten, der den Schuss nicht gehört hat, oder eines Genies, das es nicht nötig hat, anderer Leute Schüsse zu hören. [Neue Westfälische, 12.11.2013]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
nicht bei klarem Verstand sein · nicht ganz bei Trost sein · verrückt (sein)  ●  (eine) Macke (haben)  ugs. · (einen) Kopfschuss (haben)  ugs., fig. · (einen) Lattenschuss (haben)  ugs. · (einen) Schuss (haben)  ugs. · den Schuss nicht gehört haben  ugs., fig. · des Teufels sein  ugs. · ein Rad abhaben  ugs., fig. · einen Ratsch im Kappes haben  ugs., rheinisch · einen Sprung in der Schüssel / Tasse haben  ugs., fig. · einen weichen Keks haben  ugs., fig. · nicht alle Latten am Zaun haben  ugs., fig. · nicht alle Tassen im Schrank haben  ugs., fig. · nicht bei Trost sein  ugs. · nicht ganz dicht (sein)  ugs., fig. · nicht ganz knusper sein  ugs. · nicht mehr alle Nadeln an der Tanne haben  ugs. · nicht richtig ticken  ugs. · sie nicht alle haben  ugs.
Synonymgruppe
leicht verrückt sein · mit jemandem ist kein vernünftiges Wort zu reden · nicht ganz bei Verstand sein · seine fünf Sinne nicht beieinander haben  ●  (jemandem) brennt der Kittel  fig. · einen kleinen Mann im Ohr haben  fig., veraltend · spinnen  Hauptform · (bei jemandem ist) eine Schraube locker  ugs., fig. · (den) Verstand verloren haben  ugs., fig., übertreibend · (ein) Ei am Wandern haben  derb, regional · (en) Pinn im Kopp haben  ugs., norddeutsch · (jemandem haben sie) ins Gehirn geschissen  derb · (jemandem) geht's wohl nicht gut  ugs. · (wohl) einen Sonnenstich haben  ugs., fig. · den Schuss nicht gehört haben  ugs., fig. · die Kappe kaputt haben  ugs. · ein Rad abhaben  ugs. · eine Macke haben  ugs. · eine Meise haben  ugs. · eine Schraube locker haben  ugs., fig. · einen Dachschaden haben  ugs., fig. · einen Ecken abhaben  ugs., schweiz. · einen Hammer haben  ugs. · einen Haschmich haben  ugs. · einen Hau (weg) haben  ugs. · einen Huscher haben  ugs. · einen Klamsch haben  ugs., österr. · einen Klopfer haben  ugs., österr. · einen Knacks weghaben  ugs. · einen Knall haben  ugs. · einen Pecker haben  ugs., österr. · einen Piep haben  ugs. · einen Piepmatz haben  ugs., fig. · einen Schaden haben  ugs. · einen Schatten haben  ugs. · einen Schlag haben  ugs. · einen Schlag weg haben  ugs. · einen Schuss haben  ugs. · einen Sockenschuss haben  ugs. · einen Spleen haben  ugs. · einen Sprung in der Schüssel haben  ugs., fig. · einen Stich haben  ugs. · einen Triller unterm Pony haben  ugs., scherzhaft · einen Vogel haben  ugs., fig. · einen an der Klatsche haben  ugs. · einen an der Murmel haben  ugs. · einen an der Mütze haben  ugs. · einen an der Waffel haben  ugs. · einen feuchten / nassen Hut aufhaben  ugs., fig. · einen weichen Keks haben  ugs. · gaga sein  ugs. · mit dem Klammerbeutel gepudert (worden) sein  ugs., fig. · neben der Spur (sein)  ugs., fig. · nicht alle Latten am Zaun haben  ugs., fig. · nicht alle Tassen im Schrank haben  ugs., fig. · nicht ganz bei Trost sein  ugs. · nicht ganz dicht sein  ugs. · nicht ganz frisch in der Birne (sein)  ugs. · nicht ganz hundert sein  ugs., schweiz. · nicht ganz richtig im Kopf sein  ugs. · nicht ganz richtig im Oberstübchen sein  ugs., fig. · nicht ganz sauber ticken  ugs. · nicht richtig ticken  ugs. · sie nicht alle haben  ugs. · verpeilt sein  ugs. · verstrahlt (sein)  derb · weiß nicht, was er daherredet  ugs.
Assoziationen
Zitationshilfe
„den Schuss nicht gehört haben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/den%20Schuss%20nicht%20geh%C3%B6rt%20haben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
den Rücken frei haben
den Rotstift ansetzen
den Rahmen sprengen
den Rahm abschöpfen
den Nullpunkt erreichen
den Seinen gibts der Herr im Schlaf
den Seinen gibts der Herr im Schlafe
den Spieß umdrehen
den Spieß umkehren
den Stier an den Hörnern packen