Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

denkwürdig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung denk-wür-dig
Wortzerlegung denken würdig
Wortbildung  mit ›denkwürdig‹ als Erstglied: Denkwürdigkeit
eWDG

Bedeutung

der Erinnerung wert, wichtig
Beispiele:
ein denkwürdiger Tag, ein denkwürdiges Datum, Ereignis
eine denkwürdig Ansprache
die denkwürdige Konferenz fand in einem Hotel statt

Thesaurus

Synonymgruppe
denkwürdig · erinnerungswürdig  ●  erinnernswert  geh. · memorabel  geh., bildungssprachlich
Assoziationen
  • (einen) hohen Stellenwert genießen · (einen) hohen Stellenwert haben · Bedeutung haben · ankommen auf (es) · bedeutend · bedeutsam · gewichtig · groß · ins Gewicht fallen(d) · keine Kleinigkeit (sein) · maßgeblich · nicht zu unterschätzen · nicht zu vernachlässigen (sein) · relevant · von Belang · von Gewicht · von Relevanz · von großer Bedeutung · von großer Wichtigkeit · zentral · zählen  ●  Gewicht haben  fig. · großgeschrieben werden  fig. · von Bedeutung  Hauptform · wichtig (sein)  Hauptform · kein Kleckerkram  ugs.
  • (jemand) lebt in unseren Herzen weiter · (oft) denken an · hat sich (tief) eingeprägt  ●  unvergessen (sein)  Hauptform
  • (sich) (ganz) genau erinnern  ●  (etwas) (noch) vor sich sehen  ugs. · (jemandem) (noch) lebendig vor Augen stehen  geh. · ich weiß es noch wie heute (...) (formelhafter Ausdruck)  ugs. · unvergessen (sein / bleiben)  geh.
  • (das) vergisst man nicht · (einem) im Gedächtnis bleiben · (einen) bleibenden Eindruck hinterlassen · (sich) tief ins Gedächtnis eingegraben haben · bleibende Erinnerung(en)  ●  lange zurückdenken (müssen an)  variabel · unvergesslich (sein)  Hauptform
  • berühmt · eine Legende sein · zur Legende geworden  ●  legendär (sein)  Hauptform
  • anmerkenswert · beachtenswert · beeindruckend · bemerkenswert · erwähnenswert · nennenswert  ●  observabel  veraltet · (es) in sich haben  ugs.
Synonymgruppe
bedeutend · bedeutsam · bemerkenswert · denkwürdig · weltbewegend
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›denkwürdig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›denkwürdig‹.

Verwendungsbeispiele für ›denkwürdig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einst verhalf uns diese »Milch« wirklich zu einer denkwürdigen Art von Reputation. [Rehbein, Franz: Das Leben eines Landarbeiters. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 44870]
Was speiste man in jener denkwürdigen Nacht, und wie wurde es serviert? [Die Zeit, 25.04.1997, Nr. 18]
Sie ist Teil eines Unternehmens mit dem denkwürdigen Titel „Inspiration“. [Die Zeit, 10.08.1990, Nr. 33]
Es wird ganz bestimmt eine denkwürdige Nacht, und dafür werden wir verantwortlich sein. [Süddeutsche Zeitung, 09.11.2004]
In der Disco geben die beiden wenig später ein denkwürdiges Paar ab, sie ist zu jung, er ist zu alt. [Süddeutsche Zeitung, 16.08.2004]
Zitationshilfe
„denkwürdig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/denkw%C3%BCrdig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
denkrichtig
denkpsychologisch
denknotwendig
denkmalspflegerisch
denkmalpflegerisch
denn
denn man tau
dennoch
denobilitieren
denominieren