Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird von der Redaktion des DWDS in Kürze überarbeitet.

denunzieren

GrammatikVerb · denunzierte, hat denunziert
Aussprache
Worttrennungde-nun-zie-ren (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1967

Bedeutung

abwertend jmdn. aus niedrigen, meist egoistischen Beweggründen anzeigen, verdächtigen
Beispiele:
jmdn. bei der Polizei, beim Gericht denunzieren
er hatte mich beim Direktor denunziert
Immer bereit, sie zu denunzieren ... war er der geborene Vorarbeiter [FalladaBlechnapf362]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

denunzieren · Denunziant
denunzieren Vb. ‘aus niedrigen Beweggründen anzeigen, verraten’, Entlehnung (Anfang 16. Jh.) aus lat. dēnūntiāre ‘ankündigen, Meldung machen’ (vgl. lat. nūntiāre ‘melden’). Pejorativer Sinn wird erst im 19. Jh. vorherrschend. Das Nomen agentis Denunziant m. ist aus dem Part. Präs. lat. dēnūntiāns (Genitiv dēnūntiantis) Mitte des 16. Jhs. entlehnt.

Thesaurus

Synonymgruppe
(etwas) weitergeben · ↗(jemanden / etwas) verraten · denunzieren · ↗melden  ●  ↗(etwas) petzen  ugs. · ↗anscheißen  derb · ↗anschwärzen  ugs. · ↗vernadern  ugs., österr. · ↗verpetzen  ugs. · ↗verpfeifen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Agent Antisemit Denunziant Faschist Gestapo Handlanger Jüdin Kamerad Kollaborateur Kommunist Konterrevolutionär Spion Spitzel Staatsfeind Unschuldiger Vaterlandsverräter Verrat Verräter ausspionieren bespitzeln deportieren diffamieren inhaftieren kriminalisieren pauschal schlechthin unmoralisch verhaften verhöhnen verleumden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›denunzieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich weigere mich, meine Mutter hier zum wiederholten Male öffentlich zu denunzieren.
Der Tagesspiegel, 14.12.2003
Als Reaktionär lässt sich der in allen gesellschaftspolitischen Fragen liberal argumentierende Rühe nicht denunzieren.
Die Zeit, 13.01.2000, Nr. 3
Sie denunzierten nicht das Unrecht, wie es ist, sondern verklärten das Unrecht, wie es war.
Horkheimer, Max u. Adorno, Theodor W.: Dialektik der Aufklärung, Amsterdam: Querido 1947 [1944], S. 269
Er wurde denunziert und nach einem Prozeß abgesetzt und exkommuniziert.
Liebing, H.: Vergerio. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 28479
Wie sollte ich das bewerkstelligen, ohne unterwegs erkannt und denunziert zu werden?
Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 272
Zitationshilfe
„denunzieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/denunzieren>, abgerufen am 25.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
denunziatorisch
Denunziation
Denunziat
Denunziantentum
Denunziant
Deo
Deo gratias
Deodorant
Deodorantspray
Deodorantstift