derivativ

Worttrennungde-ri-va-tiv
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Sprachwissenschaft durch Ableitung entstanden

Typische Verbindungen zu ›derivativ‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›derivativ‹.

Verwendungsbeispiele für ›derivativ‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der traditionsreichen Bank Leu baute sie Ende der achtziger Jahre die Abteilung Derivative Wertpapierprodukte aus dem Nichts auf.
Süddeutsche Zeitung, 20.01.1998
Der Fall Baring läßt die Frage nach dem ökonomischen Sinn der derivativen Instrumente aufkommen.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.1997
Das immer deutlichere Überschießen hängt auch mit der Vielfalt an neuen, derivativen Instrumenten zusammen.
Die Zeit, 22.05.1995, Nr. 21
Japanische Medien berichteten, die Inspekteure der FSA seien auf der Suche nach verdächtigen derivativen Finanzprodukten.
Die Welt, 27.08.1999
Auf dem Weg, auch im Bereich der derivativen Produkte mit höheren Risiken weiter vorzustoßen, werde die Übernahme von Bankers Trust hilfreich sein.
Der Tagesspiegel, 06.01.1999
Zitationshilfe
„derivativ“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/derivativ>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Derivationswinkel
Derivation
Derivat
Derivans
dergleichen
Derivator
derivieren
Derivierte
derjenige
derlei