derweil

Nebenformen derweile
Nebenformen derweilen
Worttrennung der-weil ● der-wei-le ● der-wei-len
formal verwandt mit Weile

Bedeutungsübersicht+

  1. [altertümelnd] siehe auch Weile
    1. 1. inzwischen
    2. 2. während
eWDG, 1967

Bedeutung

altertümelnd
siehe auch Weile
1.
inzwischen
Grammatik: adverbiell
Beispiel:
Dann kannst du mir derweil die Angelrute halten [ CarossaKindheit294]
2.
während
Grammatik: konjunktional
Beispiel:
Er strich es dann immer weiter glatt, derweil das Mädchen die Zöpfe löste [ SeghersDie Toten6,120]

Thesaurus

Synonymgruppe
als (vergangen) · bei laufenden (...) · ↗dabei · derweil (Adverb) · ↗dieweil (Konjunktion) · im Verlauf (dessen / einer Sache) · ↗indem · ↗solange (wie) · ↗wie (jemand) so (+ Verb)  ●  ↗während  Hauptform · ↗alldieweil (Konjunktion)  ugs. · ↗wie  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
derweil · ↗einstweilen · in der Zwischenzeit · ↗indessen · ↗mittlerweile · ↗unterdessen · ↗währenddessen · ↗zwischendurch · ↗zwischenzeitig · ↗zwischenzeitlich  ●  ↗inzwischen  Hauptform · in dem  geh., veraltend, regional · ↗nunmehr  geh. · schon mal  ugs. · ↗währenddem  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
derweil  ●  in dieser Zeit  Hauptform · in der Zeit  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›derweil‹, ›derweile‹, ›derweilen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›derweil‹.

Zitationshilfe
„derweil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/derweil>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Derutaware
derselbige
derselbe
Derris
Derrickkran
derweile
derweilen
Derwisch
derzeit
derzeitig