derzeitig

GrammatikAdjektiv · attributiv
Aussprache
Worttrennungder-zei-tig (computergeneriert)
Grundformderzeit
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
gegenwärtig
Beispiel:
man darf nicht vom derzeitigen Zustand ausgehen
2.
damalig
Beispiel:
der derzeitige Leiter des Theaters engagierte ihn sofort

Thesaurus

Synonymgruppe
aktuell (Adj.) · ↗augenblicklich (Adj.) · derzeitig · ↗gegenwärtig · ↗heutig · ↗jetzig · ↗momentan (Adj.)  ●  ↗nunmehrig  österr.
Assoziationen
  • Stand jetzt · ↗aktuell · ↗augenblicklich · derzeit · ↗gegenwärtig · ↗heute · ↗heutzutage · im Augenblick · im Moment · in der Gegenwart · in diesem Augenblick · in diesen Minuten · in diesen Tagen · ↗jetzt · jetzt gerade · just in diesem Moment · ↗nun · zum gegenwärtigen Zeitpunkt · zur Stunde · ↗zurzeit  ●  ↗jetzo  veraltet · ↗momentan  Hauptform · nunmehro  veraltet · dieser Tage  geh., Papierdeutsch · ↗gerade  ugs. · ↗grade  ugs. · jetzt grade  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktienkurs Amtsinhaber Aufenthaltsort Börsenkurs EU-Ratspräsident EU-Ratsvorsitzende Erkenntnisstand Ermittlungsstand Flaute Gesetzeslage Kenntnisstand Krise Kurs Kursniveau Lage Misere Niveau Planung Planungsstand Rechtslage Regelung Schwäche Situation Stand Verfassung Wechselkurs Wirtschaftslage Wissensstand Zinsniveau Zustand

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›derzeitig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einerseits könnten sie sich in der derzeitigen Situation nicht aus dem Land zurückziehen.
Süddeutsche Zeitung, 27.04.2004
Diese hatten sie zuvor nicht gehindert, die derzeitige Mode zu tragen.
Der Tagesspiegel, 17.03.2004
Nicht weniger als 76 v. H. befürworteten ausdrücklich das derzeitige System.
Giersch, Herbert: Allgemeine Wirtschaftspolitik, Wiesbaden: Gabler 1960, S. 209
Er entspricht dem letzten Stande unserer Erkenntnisse, dem höchsten Stand unseres derzeitigen Könnens.
Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 288
Die minderwertigen Funktionen sind der wertvollen Funktion entgegengesetzt, nicht etwa ihrem tiefsten Wesen, sondern ihrer derzeitigen Gestalt nach.
Jung, Carl Gustav: Psychologische Typen. In: ders., Gesammelte Werke, Bd. VI, Zürich u. a.: Rascher 1967 [1921], S. 74
Zitationshilfe
„derzeitig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/derzeitig>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
derzeit
Derwisch
derweilen
derweile
derweil
Des
des ungeachtet
des-
Des-Dur
des-Moll