desaströs

Grammatik Adjektiv · Komparativ: desaströser · Superlativ: am desaströsesten
Aussprache  [dezasˈtʀøːs]
Worttrennung de-sas-trös · de-sast-rös
Grundform Desaster
Herkunft angelehnt an gleichbedeutend désastreuxfrz, disastrousengl
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

übertrieben so beschaffen, dass es einem Desaster gleichkommt, auf völliges Versagen oder eine schwere Niederlage hinausläuft
oft anstelle anderer Adjektive mit der gleichen Bedeutung verwendet, um einen dramatischen Effekt zu erzielen
Synonym zu katastrophal
Kollokationen:
als Adjektivattribut: eine desaströse Finanzlage, Haushaltslage, Wahlniederlage; desaströse Folgen, Umfragewerte; ein desaströses Abschneiden [in einem Wettkampf, bei einer Wahl], Wahlergebnis; ein desaströser Zustand
als Adverbialbestimmung: desaströs ausfallen, enden, scheitern, verlaufen
Beispiele:
Der Slogan »Vielleicht hätte er jemand fragen sollen, der sich damit auskennt« suggeriert, daß sich Fehlkäufe und desaströs endende Versuche, in Heimarbeit Reparaturen durchzuführen, durch einen Blick in die Gelben Seiten (= Branchentelefonbuch) vermeiden lassen. [Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche. München: Piper 2001 [1999], S. 391]
Die wirtschaftliche Lage sei nicht derart desaströs, dass es notwendig sei, ein solches [extremes] Maßnahmenpaket auf den Weg zu bringen. [Die Welt, 11.09.2019]
2011 war das desaströseste Jahr in der Geschichte der Europäischen Union. Die Euro‑Krise ist von der Peripherie in den Kern vorgedrungen. Alle bisherigen politischen und finanziellen Rettungsmanöver reichten nicht aus, sie kamen zu spät. [Die Zeit, 21.12.2011]
Seit vielen Monaten liest man in den deutschen Medien, die Pisa‑Studie habe ein für Deutschland »katastrophales«, »desaströses«, »beschämendes«, »verheerendes«, »niederschmetterndes« Ergebnis erbracht, die deutschen Schüler hätten »versagt«, ihre Durchschnittsleistungen seien durch einen riesigen Abstand (nur 21. Platz) von den Durchschnittsleistungen der »Siegernationen« getrennt[…]. [Süddeutsche Zeitung, 08.01.2003]
Da die Verkehrssituation in Frankfurt wohl auch ohne Messen desaströser ist als in anderen Städten, leiden die Verkehrsteilnehmer hier, leidgeprüft, wie sie sind, unter einem starken Stress. [Die Zeit, 22.10.1971]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
katastrophal · verderblich · verheerend · vernichtend  ●  desaströs  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
beklagenswert · elend · elendig · elendiglich · erbärmlich · katastrophal · kläglich · miserabel  ●  desaströs  geh. · hundserbärmlich  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›desaströs‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›desaströs‹.

Zitationshilfe
„desaströs“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/desastr%C3%B6s>, abgerufen am 20.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Desaster
desarmieren
Desannexion
desaminieren
des.
desavouieren
Descort
Desengagement
desensibilisieren
Desensibilisierung