Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

designen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung de-si-gnen · de-sig-nen
GrundformDesign
Wortbildung  mit ›designen‹ als Erstglied: Designer
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

das Design von Gebrauchs- und Verbrauchsgütern entwerfen

Thesaurus

Synonymgruppe
designen · entwerfen · gestalten

Typische Verbindungen zu ›designen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›designen‹.

Verwendungsbeispiele für ›designen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort hatte man innerhalb von nicht einmal zwei Monaten einen neuen May designen wollen. [Süddeutsche Zeitung, 02.09.1996]
Darum hat sie vor gut einem halben Jahr damit begonnen, sich neu zu designen. [Der Tagesspiegel, 04.09.2000]
Wenn es nur darauf hinausläuft, so günstige Möbel wie möglich zu designen, könnten wir gleich aufhören. [Die Zeit, 14.12.2009, Nr. 50]
Das Unternehmen hat vermeintlich eine Software entwickelt, die menschliche Organe designen kann. [Süddeutsche Zeitung, 20.05.2003]
Vielleicht hätten wir das Rad noch mehr in Richtung Mountainbike designen sollen. [Die Zeit, 24.06.1999, Nr. 26]
Zitationshilfe
„designen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/designen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
designatus
desiderat
desiderabel
deshalb
desgleichen
designieren
desillusionieren
desinfizieren
desinformieren
desintegrieren