desinfizieren

Grammatik Verb · desinfiziert, desinfizierte, hat desinfiziert
Aussprache  [ˌdɛsʔɪnfiˈʦiːʀən]
Worttrennung des-in-fi-zie-ren
Wortzerlegung des-infizieren
Wortbildung  mit ›desinfizieren‹ als Erstglied: ↗Desinfizierung
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie.
eWDG und ZDL

Bedeutung

etw. in einen Zustand versetzen, dass sich niemand damit oder daran infizieren kann
siehe auch sterilisieren (1)
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: etw. mit Chlor, Alkohol desinfizieren
Beispiele:
Kleider, Abwässer desinfizierenWDG
ein Bett, einen Raum, eine Wunde desinfizierenWDG
die Instrumente sind desinfiziert wordenWDG
desinfizierende MittelWDG
Die Mitarbeiter des Hauses desinfizieren sich die Hände unter anderem vor und nach jedem Hautkontakt mit Besuchern und Patienten und nach allen Arbeitsschritten, bei denen sie zum Beispiel mit Kanülen, Kathetern, Drainagen, Verbänden, Blut oder Wundsekreten in Berührung kommen. [Rhein-Zeitung, 23.05.2019]
Wir erklären dir, wie du deine Maske selber nähen, die Maske waschen und die Maske desinfizieren kannst. [Coronavirus: Maske selber nähen, waschen, desinfizieren, 27.04.2020, aufgerufen am 08.05.2020]
Nachdem […] das Rohrleitungssystem gespült und desinfiziert worden war, sollte das Problem eigentlich beseitigt sein – in anschließenden Beprobungen wurde der Keim aber noch immer gefunden. [Allgemeine Zeitung, 26.02.2020]
»Besonders der Handrücken, die Fingerspitzen und Fingeraußenseiten werden gern vergessen und nicht gründlich genug desinfiziert«, weiß die Hygienefachkraft. [Rhein-Zeitung, 02.11.2018]
»Bei Seuchen und Epidemien, nach Chemieunfällen und Brandeinsätzen können die Einsatzkräfte […] Fahrzeuge und technische Geräte […], Elektroaggregate und diverse Anhänger desinfizieren beziehungsweise entgiften«, erläutert Heiko N[…] vom Landesamt für Brand‑ und Katastrophenschutz. [Schweriner Volkszeitung, 16.06.2010]
Maria desinfiziert die Wunde über der Kniescheibe; sie geht tief, aber nicht bis zum Knochen. [Schrott, Raoul: Tristan da Cunha oder die Hälfte der Erde; Hanser Verlag 2003, S. 39]
übertragen In der Standardinstallation fragt [die Antivirensoftware] AntiVir den Benutzer, bevor Dateien desinfiziert, gelöscht, umbenannt oder verschoben werden. [C’t, 2000, Nr. 4]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Infektion · infizieren · desinfizieren · Infekt · infektiös
Infektion f. ‘Ansteckung, Übertragung von Krankheiten’, Entlehnung (16. Jh.) von spätlat. īnfectio (Genitiv īnfectiōnis) ‘das Färben, Schändung’, mlat. ‘Ansteckung, Vergiftung’. Aus dem zugrundeliegenden Verb lat. īnficere (īnfectum) ‘mit Farbe tränken, vergiften, verpesten, anstecken’ (eigentlich ‘hineintun’) gelangt (ebenfalls 16. Jh.) infizieren Vb. ‘anstecken’ ins Dt. Dazu später desinfizieren Vb. ‘von Krankheitserregern befreien, keimfrei machen’ (19. Jh.). Infekt m. ‘vollzogene Ansteckung, ansteckende Krankheit’ (19. Jh.), oft gleichbed. mit Infektion. infektiös Adj. ‘ansteckend’ (19. Jh.), frz. infectieux.

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
desinfizieren  ●  keimfrei machen  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›desinfizieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›desinfizieren‹.

Zitationshilfe
„desinfizieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/desinfizieren>, abgerufen am 25.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Desinfektor
Desinfektionsspray
Desinfektionsmittel
Desinfektion
Desillusionismus
Desinfizierung
Desinformation
desinformieren
Desintegration
Desintegrationsprozess