dezent

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung de-zent
Wortbildung  mit ›dezent‹ als Grundform: Dezenz
Herkunft zu decēnslat ‘schicklich, anständig, geziemend, zierlich’ < decērelat ‘zieren, (sich) ziemen’ < decuslat ‘Zierde, Glanz, Schmuck, Anstand’, vgl. décentfrz ‘dezent’
eWDG

Bedeutung

gehoben unaufdringlich, zurückhaltend, schicklich
Beispiele:
dezente Musik
ein dezentes Benehmen
dezente Eleganz
ein dezentes Muster, Parfüm
sie ist dezent gekleidet
dezent gefärbtes Haar
ein dezent gestreifter Anzug
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

dezent Adj. ‘unaufdringlich, zurückhaltend, schicklich’, in der 2. Hälfte des 18. Jhs. unter Einfluß von gleichbed. frz. décent aus lat. decēns (Genitiv decentis) ‘schicklich, anständig, geziemend, zierlich’, Part. Präs. von lat. decēre ‘zieren, (sich) ziemen’, entlehnt, zu lat. decus (Genitiv decoris) ‘Zierde, Glanz, Schmuck, Anstand’.

Thesaurus

Synonymgruppe
dezent · diskret · rücksichtsvoll · schonend · taktvoll · unaufdringlich · unauffällig · verhalten · vorsichtig · zurückhaltend  ●  leise  fig. · zurückgenommen  geh.
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
dezent · geringfügig · leicht
Synonymgruppe
dezent · gedämpft · matt · sanft (Farbe)  ●  gedeckt (Farbe/n)  Hauptform · ruhig  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›dezent‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dezent‹.

Verwendungsbeispiele für ›dezent‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber was funkelt denn da so verführerisch in dezentem Grün? [Die Zeit, 02.03.2000, Nr. 10]
Eine dezente Komprimierung wäre dem Werk sicher nicht abträglich gewesen. [Die Zeit, 23.04.1998, Nr. 18]
Das ist doch völlig idiotisch ", sagt er in dezent erregt. [Die Zeit, 13.09.2013, Nr. 38]
Es war wundervoll, historisch, kunstvoll dezent auf eine Weise, die Wissenschaft nicht einfangen kann, und ich fand es faszinierend. [Die Zeit, 07.10.2011 (online)]
Man cremt die Nase auch möglichst nach jedem Waschen leicht ein und pudert sie dezent. [Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 421]
Zitationshilfe
„dezent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dezent>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dextrogyr
dexiographisch
devotional
devot
devorieren
dezentral
dezentralisieren
dezentralisiert
dezi-
dezidieren