dezimal

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache 
Worttrennung de-zi-mal
Herkunft Latein
Wortbildung  mit ›dezimal‹ als Erstglied: ↗Dezimalbruch · ↗Dezimalklassifikation · ↗Dezimalmaß · ↗Dezimalpotenz · ↗Dezimalrechnung · ↗Dezimalstelle · ↗Dezimalsystem · ↗Dezimalwaage · ↗Dezimalwährung · ↗Dezimalzahl · ↗dezimalisieren
 ·  mit ›dezimal‹ als Letztglied: ↗duodezimal  ·  mit ›dezimal‹ als Grundform: ↗Dezimale
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2020

Bedeutung

auf die Grundzahl (2) 10 bezogen;
mit den Ziffern 1 bis 9 und 0 dargestellt Quelle: DWDS, 2019
Kollokationen:
als Adjektivattribut: dezimale Werte, Zahlen
Beispiele:
Zwei Jahre später wurden die ersten Münzen geprägt, schließlich 1791 das gesamte Geldsystem durchorganisiert, bis zur Einführung der dezimalen Währung. [Welt am Sonntag, 03.06.2012, Nr. 23]
Thema der Klage war das Problem, dass Produzenten von Festplatten die Kapazität der Speichermedien dezimal berechnen und nicht wie Betriebssysteme binär. [Der Standard, 23.07.2006]
Bis ins späte Mittelalter kam erschwerend hinzu, daß man nicht mit unserem dezimalen Stellenwertsystem rechnete, sondern mit römischen Zahlen, bei denen alles noch viel komplizierter ist. [Rechenberg, Peter: Was ist Informatik?, München: Hanser 1994, S. 2. Zitiert nach: Rechenberg, Peter: Was ist Informatik?, München: Hanser 1991.]
Ein Programm oder ein Taschenrecher, womit man dezimale in hexadezimale Zahlen umrechnen kann, wäre hilfreich. [C’t, 1990, Nr. 5]
Das metrische bzw. dezimale Maßsystem mit seinen Unterteilungen ist uns so eingeprägt, daß sich mit den Begriffen Meter, Kilometer, Liter, Kilogramm usw. genaue Vorstellungen verbinden. [Neues Deutschland, 03.01.1987]
Zitationshilfe
„dezimal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dezimal>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Deziliter
Dezigramm
Dezidiertheit
dezidiert
dezidieren
Dezimalbruch
Dezimale
dezimalisieren
Dezimalklassifikation
Dezimalmaß