diagnostizieren

GrammatikVerb · diagnostizierte, hat diagnostiziert
Aussprache
Worttrennungdi-ag-nos-ti-zie-ren · dia-gnos-ti-zie-ren (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
eWDG, 1967

Bedeutung

Medizin eine Krankheit erkennen und benennen
Beispiel:
der Arzt diagnostizierte (auf) Angina
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Diagnose · diagnostisch · Diagnostik · diagnostizieren
Diagnose f. ‘Erkennung und Bestimmung einer Krankheit’ (19. Jh.), zuvor (2. Hälfte 18. Jh.) Diagnosis, Entlehnung von griech. diágnōsis (διάγνωσις) ‘Unterscheidung, Beurteilung, Erkenntnis, besonders die Beurteilung einer Krankheit durch den Arzt’, Bildung zu griech. diagignṓskein (διαγιγνάσκειν) ‘genau, durch und durch erkennen, unterscheiden, beurteilen’; vgl. griech. gignṓskein (γιγνώσκειν) ‘erkennen’ (s. ↗Prognose). diagnostisch Adj. (um 1800); vgl. griech. diagnōstikós (διαγνωστικός) ‘zum Unterscheiden gehörig, geeignet’. Diagnostik f. ‘Lehre von der Erkennung und Bestimmung der Krankheiten’ (vereinzelt im 19. Jh., häufiger im 20. Jh.), gebildet zu Diagnose bzw. diagnostisch. diagnostizieren Vb. ‘eine Krankheit erkennen und bestimmen’ (Mitte 19. Jh.).

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
(Krankheitsbefund) ermitteln · ↗bestimmen · ↗feststellen  ●  diagnostizieren  fachspr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alzheimer Arzt Brustkrebs Diabetes Einriss Erkrankung Gehirnerschütterung Gehirntumor Kernspintomographie Knorpelschaden Krankheit Krebserkrankung Leukämie Lungenentzündung Lungenkrebs Mannschaftsarzt Mediziner Muskelfaserriss Persönlichkeitsstörung Prellung Psychiater Psychose Schizophrenie Sprunggelenk Symptom Syndrom Tuberkulose Tumor Vereinsarzt therapieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›diagnostizieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da er später Medizin studieren würde, drückte er sich jetzt schon am liebsten diagnostizierend aus.
Walser, Martin: Ein springender Brunnen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1998, S. 298
Die Symptome treten noch nicht ganz klar zutage, sie lassen sich aber mit leidlicher Sicherheit diagnostizieren.
Der Tagesspiegel, 27.08.1998
Der Arzt, der dieser bedeutende Schriftsteller auch war, lehrte ihn, genau zu diagnostizieren.
Süddeutsche Zeitung, 19.01.1995
Was er an der Architektur diagnostiziert, ist Symptom aller Künste.
Hofmann, Werner: Das irdische Paradies, München: Prestel 1991 [1960], S. 383
Die amerikanischen Autoren diagnostizieren in erster Linie auf fortschreitenden Konformismus.
Freyer, Hans: Gesellschaft und Kultur. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 25018
Zitationshilfe
„diagnostizieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/diagnostizieren>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
diagnostisch
Diagnostikum
Diagnostiker
Diagnostik
Diagnosezentrum
Diagonal
Diagonale
Diagonalreifen
Diagraf
Diagramm