diatonisch

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache  [diaˈtoːnɪʃ]
Worttrennung dia-to-nisch
Wortbildung  mit ›diatonisch‹ als Erstglied: Diatonik
Herkunft zu diátonosgriech (διάτονος) ‘durch Ganztöne gehend’ < diágriech (διά) ‘durch’ + tónosgriech (τόνος) ‘Saite, Spannung, Ton’
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Musik in der Tonfolge der siebenstufigen Tonleiter fortschreitend
in gegensätzlicher Bedeutung zu chromatisch, siehe auch Diatonik
Beispiele:
Viele Kulturen weltweit verwenden Tonsysteme, in denen die Tonfrequenzen in einfachen ganzzahligen Verhältnissen zueinander stehen und eine Obertonreihe bilden. Ein typisches Beispiel hierfür ist die diatonische Dur‑Tonleiter, die in der westlichen Musik vorherrscht. [Der Standard, 27.11.2014]
Harmonisch verbindet er ein diatonisches Denken (die weissen Tasten des Klaviers [beginnend bei dem Ton C]) mit chromatischen Cluster‑Ballungen […]. [Neue Zürcher Zeitung, 06.08.2008]
Steirische Harmonika: Das Wort »Steirisch« hat wenig mit dem Land Steiermark zu tun. Durch den diatonischen Aufbau ist sie besonders zum Spielen der alpenländischen Musik geeignet. [Mittelbayerische, 21.10.2017]
Doch immer schon hat er dem Chromatischen das Diatonische gegenübergestellt, und das komme von der Volksmusiktradition. »Volksmusik ist diatonisch. […]« [Neue Zürcher Zeitung, 27.03.2012]
[…] der Hexachord [ist] eine diatonische Sechstonskala […], die von Guido von Arrezzo etwa 1000 n. Chr. erfunden wurde, und die Grundlage für die Musik im Mittelalter darstellte. […] Aus ihm entwickelte sich das heute noch beherrschende Diatonische Oktavsystem. [Mittelbayerische, 01.08.2018] ungewöhnl. Schreibung

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›diatonisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›diatonisch‹.

Zitationshilfe
„diatonisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/diatonisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
diatherman
diasystematisch
diastratisch
diastrat
diastolisch
diatopisch
dibbeln
dibbern
dich
dichotom