dichtbesiedelt

Alternative Schreibungdicht besiedelt
GrammatikAdjektiv
Worttrennungdicht-be-sie-delt ● dicht be-sie-delt
Rechtschreibregeln§ 36 (2.2)
eWDG, 1967

Bedeutung

stark besiedelt
Beispiel:
ein dichtbesiedeltes Land

Thesaurus

Synonymgruppe
bevölkerungsreich · dicht besiedelt · ↗dicht bevölkert · einwohnerstark
Antonyme
  • dicht besiedelt

Verwendungsbeispiele für ›dichtbesiedelt‹, ›dicht besiedelt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den anderen dichtbesiedelten Gebieten der Erde ist die Lage nicht anders.
Die Zeit, 16.12.1960, Nr. 51
Öffentliche Räume sind in der dichtbesiedelten früheren britischen Kronkolonie ein rares Gut, das effektiv genutzt werden muß.
Die Welt, 05.03.2005
Nachweisbar wird er in der dichtbesiedelten Provence an Hand griechischer Keramik verschiedener Art.
Pittioni, Richard: Der urgeschichtliche Horizont der historischen Zeit. In: Mann, Golo u. a. (Hgg.) Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 637
Das dichtbesiedelte, kommerziell wie industriell aufblühende Flandern wurde zum Siedlungsfeld der Häresie.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 8800
Die Stelle, der schon eine bloße Fußspitze den Charakter dichtbesiedelten Bodens verliehen hätte, blieb ratzekahl wie ein Kopf nach Typhus.
Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 324
Zitationshilfe
„dichtbesiedelt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dichtbesiedelt>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dicht besetzt
dicht bepackt
dicht belaubt
dicht behaart
dicht beblättert
dicht bestanden
dicht bevölkert
dicht bewachsen
dicht bewimpert
dicht bewohnt