dickflüssig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungdick-flüs-sig (computergeneriert)
Wortzerlegungdickflüssig
Wortbildung mit ›dickflüssig‹ als Erstglied: ↗Dickflüssigkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

zähflüssig, schwerflüssig
Beispiele:
eine dickflüssig Masse, Tinte
ein dickflüssiger Kuchenteig

Thesaurus

Synonymgruppe
angedickt · dickflüssig · ↗schwerflüssig  ●  ↗sämig  Hauptform
Assoziationen
Synonymgruppe
dickflüssig · ↗klebrig · ↗schwerflüssig · ↗zäh · ↗zähflüssig  ●  ↗pappig  ugs. · ↗pastos  fachspr. · ↗pastös  fachspr. · ↗viskos  fachspr. · ↗viskös  fachspr., selten
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›dickflüssig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dickflüssig‹.

Verwendungsbeispiele für ›dickflüssig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Je weniger Milch verwendet wird, desto dickflüssiger wird der Shake.
Bild, 21.07.2004
Aber am nächsten Morgen hatte sich das dickflüssige Silber in den weiten See aufgelöst.
Die Zeit, 11.07.1946, Nr. 21
Er ist etwas dickflüssiger als normaler Ätzgrund und weniger geeignet zum Abdecken feinerer Formen.
o. A.: Lexikon der Kunst - A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 22353
Fleischnahrung macht das Blut dickflüssiger und zäher, so daß Herz und Adern mehr Arbeit zu leisten haben, um es durch seine Bahnen zu pumpen.
o. A.: Heumann-Heilmittel, o. O.: [1936], S. 42
Auf der Gangway schlug die Hitze wie dickflüssiges Öl über ihnen zusammen.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 165
Zitationshilfe
„dickflüssig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dickfl%C3%BCssig>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dickfleischig
Dickfelligkeit
dickfellig
dicketun
Dickerchen
Dickflüssigkeit
Dickfuß
Dickfußröhrling
dickfuttern
dickgeädert