dickhäutig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungdick-häu-tig (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Dickhäuter

Thesaurus

Synonymgruppe
abgestumpft · ↗bräsig · dickhäutig · ↗gefühllos · ↗gefühlskalt · ↗gleichgültig · ↗grob · ↗insensibel · ↗mitleidlos · ↗taktlos · ↗teilnahmslos · ↗unempfindlich · ↗unsensibel  ●  ↗abgebrüht  ugs. · ↗dickfellig  ugs. · ↗schmerzfrei  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich denke, man muss in der Politik dickhäutig sein, wenn man etwas erreichen will.
Die Welt, 08.04.2004
Bei den entscheidenden Fragen aber sind sie dickhäutig, nichts lassen sie sich bisher entlocken.
Der Tagesspiegel, 12.05.2000
Seither ist der durchschnittliche literarische Held alles in allem geselliger, dickhäutiger und robuster geworden.
Die Zeit, 09.09.2013, Nr. 36
Wir sind da nicht dickhäutig und schütteln das alles ab.
Süddeutsche Zeitung, 15.12.2003
Immerhin konnten die Meeresbiologen die bislang mysteriösen Wanderwege der dickhäutigen Tiefseetaucher aufklären.
o. A.: Die Tiefseetaucher. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Zitationshilfe
„dickhäutig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dickhäutig>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dickhäuter
dickhaarig
Dickglas
dickgeschwollen
dickgeschmiert
Dickicht
Dickkopf
dickköpfig
Dickköpfigkeit
dickleibig