dickleibig
GrammatikAdjektiv
Worttrennungdick-lei-big
Wortzerlegungdick-leibig
Wortbildung mit ›dickleibig‹ als Erstglied: ↗Dickleibigkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

von großer Dicke
Beispiele:
dickleibige Bücher, Romane
ein dickleibiger (= beleibter) Mensch

Thesaurus

Synonymgruppe
beleibt · dick und fett (verstärkend) · ↗dickbäuchig · dickleibig · ↗drall · ↗feist · ↗fettleibig · ↗füllig · ↗korpulent · ↗kugelrund · ↗mollig · ↗schmerbäuchig · ↗wohlbeleibt · ↗wohlgenährt · über Normalgewicht · ↗übergewichtig · ↗üppig  ●  ↗dick  Hauptform · ↗stark  verhüllend · ↗stattlich  verhüllend · ↗vollschlank  verhüllend · ↗wohlgerundet  verhüllend · (etwas) auf den Rippen haben  ugs., variabel · ↗adipös  fachspr., medizinisch · aus der Form geraten  ugs. · ↗fett  derb · gut gepolstert  ugs., ironisch · ↗wampert  ugs., bair.
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktenordner Band Biographien Broschüre Buch Folianten Gutachten Handbücher Katalog Kommentar Kompendium Monographie Nachschlagewerke Roman Studie Werk Wälzer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dickleibig‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb trägt das dickleibige Buch nun einen derart feierlichen Titel.
Die Welt, 02.10.2004
Die Biologie ist nach seinen über 600 wissenschaftlichen Artikeln und zahlreichen dickleibigen Büchern nicht mehr, was sie vorher war.
Süddeutsche Zeitung, 28.06.2001
Diesmal ist es ein dickleibiges biologisches Werk über die Pflanzen und Tiere des Meeres.
Ernst, Otto: Appelschnut, Rostock: Hirnstoff 1989 [1907], S. 137
In der figürlichen Plastik (dickleibige Frauenfiguren) erreichen sie eine hohe Kunstfertigkeit.
Pittioni, Richard: Der urgeschichtliche Horizont der historischen Zeit. In: Mann, Golo u. a. (Hgg.) Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 952
In solchen dickleibigen kleinformatigen Bänden hat also auch Theodor Fontane vor hundert Jahren seine Studien gemacht.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 351
Zitationshilfe
„dickleibig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dickleibig>, abgerufen am 15.12.2017.

Weitere Informationen …