dickschädlig

GrammatikAdjektiv
Nebenform dickschädelig · Adjektiv
Worttrennungdick-schäd-lig ● dick-schä-de-lig (computergeneriert)
WortzerlegungDickschädel-ig
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich, salopp
Synonym zu dickköpfig

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) sturer Bock (sein) · ↗bockbeinig · ↗bockig · ↗dickköpfig · dickschädelig · stur wie ein Bock · stur wie ein Esel · ↗trotzig · unfügsam · ↗widerborstig · ↗widersetzlich · ↗widerspenstig  ●  ↗störrisch  Hauptform · ↗unduldsam  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Westfale

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dickschädelig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie alle haben einen ausgeprägten Willen, sind dickschädelig und einfallsreich.
Die Zeit, 09.12.1966, Nr. 50
Aber den Weg für einen Neuanfang macht der dickschädelige Alte trotzdem nicht frei.
Die Zeit, 05.11.2007, Nr. 46
Dickschädelig ist der Mann mit dem kahlen Schädel nicht, nur konsequent.
Die Welt, 22.06.2001
Garson war direkter und dickschädeliger als amerikanische Frauen, dabei sehr sensibel, clever, aber nie raffiniert, aufmüpfig, aber nie renitent.
Süddeutsche Zeitung, 09.04.1996
Der dickschädelige Maier protzt mit der "geradezu negativen Bilanz der Gesamtschule" in der Alpenfestung.
Der Spiegel, 13.04.1981
Zitationshilfe
„dickschädlig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dickschädlig>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dickschädel
Dicksack
dickrindig
Dicknischel
Dickmünze
dickschädlig
dickschalig
dickschwanzig
dickstängelig
dickstänglig