Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dickwandig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung dick-wan-dig
Wortzerlegung dick Wand -ig
eWDG

Bedeutung

mit dicker, fester Wand
Beispiel:
ein dickwandiges Rohr

Typische Verbindungen zu ›dickwandig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dickwandig‹.

Verwendungsbeispiele für ›dickwandig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Büchse war aus dickwandigem Eisen und lag schwer in der Hand. [Die Zeit, 22.12.1999, Nr. 52]
Charakteristisch ist eine handgemachte, dickwandige, schwarze, graue, braune unregelmäßige Keramik. [o. A.: Lexikon der Kunst - T. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 45610]
Ungeachtet seines Alters weist er durchaus moderne Züge auf, da der Schädel weniger dickwandig ist als bei anderen späten archaischen Hominiden. [Süddeutsche Zeitung, 07.05.1997]
Das rote Steinzeug ist hart gebrannt, aber dickwandiger als in Meißen; die Masse unebener und technisch unvollkommener bearbeitet, die Farbe kräftig rotbraun. [o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 26941]
In der Taverne „Sonnenuntergang“ gibt es bernsteinfarbenen Wein und dickwandige Gläser. [Die Zeit, 06.05.1988, Nr. 19]
Zitationshilfe
„dickwandig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dickwandig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dickverweint
dickverbunden
dicktun
dicktuerisch
dickstänglig
dickwanstig
didaktisch
didaktisieren
dideldum
didynamisch