Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dideldum

Grammatik Interjektion
Aussprache 
Worttrennung di-del-dum
Formgeschichte lautmalend
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich lustiges Begleitwort beim Singen, Musizieren
Beispiel:
Heil sei dem Tag, an welchem du bei uns erschienen, / Dideldum [ LortzingZar u. Zimmerm.III 1]

Verwendungsbeispiele für ›dideldum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die Ungeheuerlichkeit des Geschlechts gibt es in seinem von Zwang und Verklemmtheit dezimierten Wortschatz nur ein albernes "Dideldum". [Die Zeit, 28.10.2002, Nr. 43]
Zitationshilfe
„dideldum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dideldum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
didaktisieren
didaktisch
dickwanstig
dickwandig
dickverweint
didynamisch
die
die Augen für immer schließen
die Augen offen haben
die Augen sind größer als der Magen