dideldum

GrammatikAusruf
Aussprache
Worttrennungdi-del-dum
Formgeschichtelautmalend
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich lustiges Begleitwort beim Singen, Musizieren
Beispiel:
Heil sei dem Tag, an welchem du bei uns erschienen, / Dideldum [LortzingZar u. Zimmerm.III 1]

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die Ungeheuerlichkeit des Geschlechts gibt es in seinem von Zwang und Verklemmtheit dezimierten Wortschatz nur ein albernes "Dideldum".
Die Zeit, 28.10.2002, Nr. 43
Zitationshilfe
„dideldum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dideldum>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Didaxe
Didaskalien
didaktisieren
didaktisch
Didaktiker
Didgeridoo
Didotantiqua
Didotsystem
Didym
Didymitis