Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dienstäglich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung diens-täg-lich
eWDG

Bedeutung

jeden Dienstag wiederkehrend
Beispiel:
sie nehmen an dem dienstäglichen Kursus teil

Verwendungsbeispiele für ›dienstäglich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So verschafften sie sich einfach durch ihre immer weiter anwachsende Zahl den nötigen Platz zur dienstäglichen Eroberung der Main‑Metropole. [Süddeutsche Zeitung, 01.04.1999]
Das erhellte das unerhört beeindruckende dienstägliche Konzert der Akademie für Alte Musik Berlin im Konzerthaus. [Der Tagesspiegel, 13.10.1999]
Die Bundesgesundheitsministerin sei relativ zuversichtlich, diese durchgehende Kennzeichnung in den nächsten Wochen EU‑weit durchsetzen zu können, berichtet ein Teilnehmer des dienstäglichen Bund‑Länder‑Treffs. [Süddeutsche Zeitung, 02.12.1999]
Bundeskanzler Viktor Klima sagte nach der dienstäglichen Routinesitzung des Kabinetts in Wien nichts über die Höhe solcher Leistungen. [Süddeutsche Zeitung, 27.05.1998]
Und es gibt einen Tangomessias, der dienstäglich mit Schuhtäschchen und iPod anreist, um Tango in Wort und Schritt zu verkünden. [Die Zeit, 09.02.2006, Nr. 07]
Zitationshilfe
„dienstäglich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dienst%C3%A4glich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dienstägig
dienstwillig
dienstwidrig
dienstverpflichten
dienstuntauglich
dies
diesbezüglich
diese
dieselbe
dieselbe Leier