dienstfähig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungdienst-fä-hig
WortzerlegungDienst-fähig
Wortbildung mit ›dienstfähig‹ als Erstglied: ↗Dienstfähigkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
beschränkt, voll dienstfähig sein
alle dienstfähigen Männer wurden zum Wehrdienst aufgerufen

Verwendungsbeispiele für ›dienstfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten dienstfähigen Chirurgen befanden sich eben an der Front.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 186
Vorübergehend müssen nun die dienstfähigen Männer aus List anrücken, wenn es im Ort brennt oder Hilfe benötigt wird.
Die Welt, 21.03.2005
Er habe bei dem Anschlag mit seinem Tod gerechnet, sei aber nach einigen Monaten psychischer Beratung wieder dienstfähig.
Die Zeit, 24.10.2011 (online)
Ich kann mir nicht vorstellen, wie ich in 4, 5 Wochen wieder dienstfähig werde.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1959. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1959], S. 669
Seit 1901 müssen alle dienstfähigen Bürger eine bestimmte, durch Verordnungen vorgeschriebene Zeit Dienst tun.
o. A.: C. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 4468
Zitationshilfe
„dienstfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dienstf%C3%A4hig>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diensterleichterung
Diensterfahrung
Dienstentlassung
dienstenthoben
Dienstenthebung
Dienstfähigkeit
Dienstfahrplan
Dienstfahrt
Dienstfahrzeug
dienstfertig