dienstunfähig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungdienst-un-fä-hig
WortzerlegungDienstunfähig
Wortbildung mit ›dienstunfähig‹ als Erstglied: ↗Dienstunfähigkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

Synonym zu dienstuntauglich

Thesaurus

Synonymgruppe
dienstunfähig · ↗dienstuntauglich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beamter Lehrer Polizist

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dienstunfähig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sechs Monate war er Dienstunfähig, bis er seine Depression überwunden hatte.
Bild, 12.04.1999
Sie gelten dann als berufsunfähig, sobald Sie als dienstunfähig eingestuft werden.
Die Zeit, 19.06.2007, Nr. 25
Jeder zweite Pädagoge, der in den Ruhestand geht, verabschiedet sich als dienstunfähig.
Die Welt, 24.05.2004
Im Herbst 1917 wurde mein Vater dienstunfähig geschrieben und kehrte nach Hause zurück.
Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 21
Der Untersuchungsführer kann nur abberufen werden, wenn er dienstunfähig ist und mit der Wiederherstellung seiner Dienstfähigkeit innerhalb der nächsten zwei Monate nicht zu rechnen ist.
o. A.: Bundesdisziplinarordnung (BDO). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„dienstunfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dienstunfähig>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dienstübergabe
Diensttuende
diensttuend
Diensttelephon
Diensttelefon
Dienstunfähigkeit
Dienstunfall
dienstuntauglich
Dienstuntauglichkeit
Dienstvereinbarung