Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

diesmalig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung dies-ma-lig
Wortzerlegung diesmal -ig
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
sein diesmaliger Besuch stand unter einem besseren Stern

Typische Verbindungen zu ›diesmalig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›diesmalig‹.

Verwendungsbeispiele für ›diesmalig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei den diesmaligen Wahlen gab es keine Überhangmandate der vorstehend geschilderten Art. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]]
Für das Ausschalten des diesmaligen Gegners erhalten die Deutschen 7500 Mark, die spanischen Spieler etwa 10000 Mark. [Die Zeit, 30.04.1976, Nr. 19]
Die diesmalige Reise habe sich von denen unterschieden, die der Kanzler früher machen konnte. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]]
Bei den diesmaligen Wahlen wurden zusätzlich die Sitze für 34 kürzlich neugeschaffene Kantone besetzt. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1964]]
Noch nie war die Wahlbeteiligung so stark wie bei der diesmaligen Präsidentschaftswahl. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 03.04.1928]
Zitationshilfe
„diesmalig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/diesmalig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
diesmal
diesjährig
diesig
diesfalls
dieses
diesseitig
diesseits
dieweil
dieweilen
diffamatorisch