Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dilemmatisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung di-lem-ma-tisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich zwei alternativ verbundene (sich gegenseitig ausschließende) Lösungen enthaltend

Typische Verbindungen zu ›dilemmatisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dilemmatisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›dilemmatisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Originell ist das nicht, aber nachvollziehbar, angesichts ihrer dilemmatischen Situation. [Die Zeit, 15.03.2010, Nr. 11]
Noch ehe die Intervention beschlossen wurde, demonstrierte die Regierung, insbesondere das grüne Lager, die Verweigerung jeder Erkenntnis von den möglicherweise dilemmatischen Folgen einer internationalen Menschenrechtspolitik. [Die Zeit, 06.04.2000, Nr. 15]
Immerhin versieht Kopp seine Argumentation mit dem skeptischen Beiwort "dilemmatisch". [Süddeutsche Zeitung, 25.03.1999]
Zitationshilfe
„dilemmatisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dilemmatisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dilatorisch
dilatieren
dilatativ
dilatabel
diktieren
dilettantenhaft
dilettantisch
dilettieren
diluieren
diluvial