Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dimensional

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung di-men-si-onal · di-men-sio-nal
Wortzerlegung Dimension -al
Wortbildung  mit ›dimensional‹ als Letztglied: mehrdimensional · multidimensional · n-dimensional · vierdimensional · überdimensional

Typische Verbindungen zu ›dimensional‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dimensional‹.

Verwendungsbeispiele für ›dimensional‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und daß kausale Logik nur begrenzt wirksam, daß mehr dimensionale Logik denkbar ist, hat uns die moderne Wissenschaft ebenfalls gelehrt. [Die Zeit, 11.08.1978, Nr. 33]
Arbeiterfestspiele, 1966, war man mit zwei großen dimensionalen Ereignissen überfordert. [Der Tagesspiegel, 04.06.2004]
Diese Klärung dürfte mit der dimensionalen Struktur des Gegensatzverhältnisses vollzogen sein. [Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt, Berlin: de Gruyter 1940, S. 316]
Schon ihre Mehrheit und dimensionale Bezogenheit aufeinander läßt die Einheit des Zusammenhanges nicht verschwinden. [Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt, Berlin: de Gruyter 1940, S. 150]
Da genügt bisweilen schon eine einfache räumliche und dimensionale Verschiebung, besonders bei den Modellen für Skulpturen im Freiraum. [Süddeutsche Zeitung, 06.10.1995]
Zitationshilfe
„dimensional“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dimensional>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dim.
diluvial
diluieren
dilettieren
dilettantisch
dimensionieren
dimensionslos
diminuendo
diminuieren
diminutiv