Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dimensionieren

Grammatik Verb · dimensioniert, dimensionierte, hat dimensioniert
Aussprache 
Worttrennung di-men-si-onie-ren · di-men-sio-nie-ren
Wortzerlegung Dimension -ieren
Wortbildung  mit ›dimensionieren‹ als Letztglied: redimensionieren · überdimensionieren  ·  formal verwandt mit: unterdimensioniert
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

Mathematik die Maße eines Systems, besonders eines Gegenstandes, entsprechend bestimmen
Beispiele:
eine Fabrikanlage dimensionieren
der Techniker hat ein elektrisches Gerät zur Verwendung bei einer bestimmten Netzspannung dimensioniert
eine normal dimensionierte Maschine
ein richtig dimensioniertes Bauwerk
übertragen
Beispiel:
ein gut dimensioniertes (= im entsprechenden Verhältnis stehendes) Einkommen

Thesaurus

Synonymgruppe
auslegen · dimensionieren

Typische Verbindungen zu ›dimensionieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dimensionieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›dimensionieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die war so gewaltig dimensioniert, daß an eine volle Auslastung bis heute nicht zu denken ist. [Die Zeit, 31.05.1996, Nr. 23]
Angesichts der Größe des Hotels sind sie leider etwas schmächtig dimensioniert. [Die Welt, 15.12.1999]
Aber vielleicht kann man die ja noch etwas kleiner dimensionieren. [Bild, 18.09.1999]
Neue Funktionen, geringer dimensioniert, aber doch wichtig, müssen gesucht und können gefunden werden. [Die Zeit, 04.08.1972, Nr. 31]
Die aber müssen entsprechend dimensioniert sein, wenn genügend Licht eindringen soll. [Süddeutsche Zeitung, 01.02.2001]
Zitationshilfe
„dimensionieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dimensionieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dimensional
dim.
diluvial
diluieren
dilettieren
dimensionslos
diminuendo
diminuieren
diminutiv
dimittieren