Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dinghaft

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Worttrennung ding-haft
Wortzerlegung Ding1 -haft
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

real, gegenständlich vorhanden
Beispiele:
Besteht ein Buch nur in einer Textmenge, die in unterschiedlichen Formen und Medien präsentiert werden kann, oder ist ein Buch nur dann ein Buch, wenn es sich als solches dinghaft und in seiner Einzelheit von einer physischen Umwelt abgrenzt und durch Form, Farbe, Gestalt und Zustand unverwechselbar definiert ist? [Der Standard, 06.07.2012]
Die Ausstellung gipfelt in einer besonderen Spielart der Abstraktion, in Klees Versuch, Schrift als dinghafte Zeichen zu verstehen, mit denen sich frei von ihrer Sinnhaftigkeit spielen lässt. [Süddeutsche Zeitung, 06.10.2017]
Aus einer immateriellen, grundlosen Behauptung wird […] eine materielle, dinghafte Festlegung. [Die Zeit, 03.01.2002, Nr. 02]
Auch das Geformte und Erstarrte im gesellschaftlichen Leben ist nicht dinghaft, nicht wie Sachen in einem Speicher aufgestapelt vorhanden. [Mannheim, Karl: Ideologie und Utopie, Frankfurt a.M: Klostermann 1985 [1929], S. 99]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„dinghaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dinghaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dingfest
dingen
dinarisch
dimorph
dimmen
dinglich
dinieren
dionysisch
dioptrisch
diphtherisch