Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

diplomieren

Grammatik Verb · diplomiert, diplomierte, hat diplomiert
Aussprache 
Worttrennung di-plo-mie-ren · dip-lo-mie-ren
Wortzerlegung Diplom -ieren
Herkunft Griechisch
eWDG

Bedeutung

jmdm. ein Diplom aushändigen
Beispiel:
die Absolventen der Hochschule sind nach Ablegung ihres Examens diplomiert worden
Grammatik: oft im Partizip II
Beispiele:
ein diplomierter Arzt
eine diplomierte Sängerin
nun ist auch der Manfred diplomierter Fleischermeister geworden [ KästnerJunge30]

Verwendungsbeispiele für ›diplomieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch ist er nach den vorgesehenen drei Studienjahren bereits diplomiert. [Süddeutsche Zeitung, 28.05.1998]
Unter der Leitung von Frank Rau, inzwischen diplomiert, werden sie auf Fahrt gehen. [Süddeutsche Zeitung, 28.08.1995]
Kretschmar ist auch so was wie ein Szene‑Philosoph, natürlich diplomiert. [Süddeutsche Zeitung, 29.04.2000]
Kloas ist diplomiert und war schon in der Schule in Sport und Mathe Ton angebend. [Der Tagesspiegel, 26.01.2001]
Denn eine gute Zensur stiftet den Studenten womöglich dazu an, am Lehrstuhl des Prüfers zu diplomieren. [Süddeutsche Zeitung, 12.02.1996]
Zitationshilfe
„diplomieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/diplomieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
diplomatisch
diploid
diphyletisch
diphthongisch
diphthongieren
diplostemon
dipodisch
dippen
dir
direkt