direkt

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungdi-rekt
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›direkt‹ als Erstglied: ↗Direktanbindung · ↗Direktangebot · ↗Direktangriff · ↗Direktanschluss · ↗Direktbank · ↗Direktbericht · ↗Direktbezug · ↗Direkteinkauf · ↗Direktflug · ↗Direktfoto · ↗Direktgeschäft · ↗Direktgespräch · ↗Direktkandidat · ↗Direktkontakt · ↗Direktleitung · ↗Direktmandat · ↗Direktmarketing · ↗Direktruf · ↗Direktschaltgetriebe · ↗Direktsendung · ↗Direktspiel · ↗Direktstudent · ↗Direktstudium · ↗Direktunterricht · ↗Direktverbindung · ↗Direktverkauf · ↗Direktverkehr · ↗Direktversicherer · ↗Direktwahl · ↗Direktwerbung · ↗Direktwirkung · ↗Direktzugriff · ↗Direktübertragung
 ·  mit ›direkt‹ als Letztglied: ↗indirekt
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
in gerader Richtung, ohne Umweg verlaufend, auf ein Ziel gerichtet
Beispiele:
eine direkte Leitung, Verbindung
den direkten Weg gehen
der Zug hat einen direkten (= durchgehenden) Zugteil nach Wien
in direkter Linie von jmdm. abstammen
ein Telefon mit direktem Anschluss an die Zentrale
Bildungswesendie direkte Methode im Sprachunterricht (= Methode, die die Mittlerrolle der Muttersprache ausschaltet)
Gegenwort zu indirekt
Beispiel:
Militärdie Batterie schoss in direktem Schuss (= die Batterie schoss unmittelbar in das vor dem Geschütz sichtbare Ziel)
Physik genau entsprechend
Beispiel:
die Lichtstärke nimmt direkt proportional dem Quadrat der Entfernung von der Lichtquelle ab
mit Präposition
Grammatik: in Verbindung mit »am«
Beispiel:
das Hotel liegt direkt am Bahnhof (= das Hotel liegt geradewegs, unmittelbar am Bahnhof)
Grammatik: in Verbindung mit »auf«
Beispiel:
er kam direkt auf mich zu
Grammatik: in Verbindung mit »aus«
Beispiel:
sie schrieb direkt aus Paris
Grammatik: in Verbindung mit »in«
Beispiel:
der Verwundete wurde direkt in die Heimat transportiert
Grammatik: in Verbindung mit »nach«
Beispiel:
diese Straße führt direkt nach A
Grammatik: in Verbindung mit »unter«
Beispiel:
Das Bild stand auf dem Sofa, direkt unter der an die Wand gepiekten Zeichnung [WelkBulle60]
Grammatik: in Verbindung mit »vor«
Beispiel:
ich stand direkt vor ihm
ohne Mittelsperson
Beispiele:
jmdm. etw. direkt liefern
direkt an jmdn. schreiben
sich direkt an jmdn. wenden
eine direkt an uns gerichtete Nachricht
wir beziehen unsere Waren direkt vom Erzeuger
sofort
Beispiele:
die Sekretärin schrieb das Diktat direkt in den Computer
umgangssprachlichwir gingen direkt nach der Arbeit zur Versammlung
2.
jmdn. unmittelbar, persönlich betreffend, an jmdn. persönlich gerichtet
Gegenwort zu indirekt
Beispiele:
ein direkter Gedankenaustausch, ein direktes Gespräch
direkte Verhandlungen führen
ein direktes Interesse an etw. haben
das ist eine direkte Einmischung in unsere Angelegenheiten
direkt Verkehr mit jmdm. haben
jmdn. direkt fragen
er war direkt an dem Geschäft beteiligt
Sprachwissenschaftdie direkte Rede (= die wörtliche Rede)
ich scheute mich, die direkte Frage an ihn zu richten [MeyrinkGolem167]
3.
umgangssprachlich ausgesprochen, entschieden
Beispiele:
eine direkte Lüge, Verleumdung
das ist ja direkt (= geradezu) beleidigend, lächerlich
sein dauerndes Gefrage stört direkt
da haben wir ja direkt Glück, Pech gehabt
Und Ulrike war direkt stolz auf den gelehrten Freund [WelkHeiden199]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

direkt · indirekt
direkt Adj. ‘unmittelbar, geradezu, deutlich’, aus lat. dīrēctus ‘geradegerichtet, in gerader Richtung’, Part. Perf. zu lat. dīrigere ‘eine gerade Richtung geben, lenken’ (s. ↗dirigieren), entlehnt und seit dem späten 15. Jh. in dt. Texten bezeugt, zuerst nur adverbial (in der lat. Form dīrēctē), seit dem Ende des 17. Jhs. auch attributiv gebraucht. indirekt Adj. ‘mittelbar’, Gegenteil von direkt, spätlat. indīrēctō, mlat. indirecte Adv., mit negierendem in- (s. ↗in-); seit dem 16. Jh. in der mlat. Form im Dt., seit dem 18. Jh. eingedeutscht und auch attributiv.

Thesaurus

Synonymgruppe
direkt · ↗durchaus · ↗einfach · ↗gerade · ↗geradewegs · ↗geradezu · ↗glatt · ↗glattweg · ↗glattwegs · ↗platterdings · reinewegs · ↗reinweg · reinwegs · ↗rundweg · ↗schier · schlankwegs · ↗schlechtweg · schlechtwegs · ↗schlicht · schlicht und einfach · ↗schlichtweg · schlichtwegs  ●  ↗direktemang  ugs. · ↗freilich  ugs., süddt. · geradezus  ugs., regional · gradweg  ugs. · ↗nachgerade  geh. · ↗rein  ugs. · ↗schlankweg  ugs. · ↗schlechterdings  geh., veraltend · ↗schlechthin  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
direkt · ↗frei · frei heraus · ↗freimütig · ↗geradeheraus · ↗offen · ↗offenherzig · ↗rundheraus · ↗unverblümt  ●  ↗gradheraus  ugs.
Oberbegriffe
  • beschreibend (positiv)
Assoziationen
  • (etwas) klar aussprechen · (ganz) offen sein · (jemandem) nichts vormachen · (mit etwas) nicht hinterm Berg halten · (mit jemandem) Fraktur reden · (sich) unmissverständlich ausdrücken · auf den Punkt bringen · auf den Punkt kommen · deutlich werden · deutliche Worte finden · deutlicher werden · klare Worte finden · offen reden · offen und ehrlich seine Meinung sagen · unbeschönigt seine Meinung äußern · unverblümt benennen  ●  böse Zungen behaupten  Redensart, variabel · die Karten offen auf den Tisch legen  fig. · kein Blatt vor den Mund nehmen  fig. · offen aussprechen  Hauptform · (eine) klare Ansage (machen)  ugs. · (etwas) auf gut Deutsch sagen  ugs. · ↗Klartext (reden)  ugs. · Klartext reden  ugs. · Tacheles reden  ugs. · aus seinem Herzen keine Mördergrube machen  ugs. · das Kind beim Namen nennen  ugs. · nicht (lange) um den heißen Brei herumreden  ugs. · nicht drumherum reden  ugs. · reinen Wein einschenken  ugs., fig. · zur Sache kommen  ugs.
  • (frei) von der Leber weg · (so) wie (jemandem) der Schnabel gewachsen ist · frank und frei · frei heraus · ↗geradeheraus · ↗offen · ohne Hemmung · ↗rundheraus · ↗unverblümt · ↗unverhohlen  ●  auf gut Deutsch (gesagt)  ugs. · einfach drauflos  ugs. · frei zum Munde heraus (ironisch altertümelnd)  geh.
  • (jemandem etwas) ins Gesicht (sagen) · direkt · in aller Offenheit · ↗offen · ↗schonungslos · unbeschönigt · ↗unumwunden · ↗unverblümt · ↗unverhohlen  ●  ↗schlankweg  ugs.
  • direkt · ↗durchaus · ↗einfach · ↗gerade · ↗geradewegs · ↗geradezu · ↗glatt · ↗glattweg · ↗glattwegs · ↗platterdings · reinewegs · ↗reinweg · reinwegs · ↗rundweg · ↗schier · schlankwegs · ↗schlechtweg · schlechtwegs · ↗schlicht · schlicht und einfach · ↗schlichtweg · schlichtwegs  ●  ↗direktemang  ugs. · ↗freilich  ugs., süddt. · geradezus  ugs., regional · gradweg  ugs. · ↗nachgerade  geh. · ↗rein  ugs. · ↗schlankweg  ugs. · ↗schlechterdings  geh., veraltend · ↗schlechthin  geh.
  • (sich) nicht stören an · keine Bedenken haben (zu) · nicht zögern (zu) · nichts dabei finden (zu) · nichts dagegen haben (zu)  ●  nicht anstehen (zu)  geh.
Synonymgruppe
direkt · ↗frontal · ↗geradeaus · ↗geradlinig · ohne Umweg · ohne Umwege
Synonymgruppe
auf der Stelle · ↗augenblicklich · direkt · ↗fristlos · ↗geradewegs · ↗instantan · ohne Umwege · ohne Zeitverzug · ↗postwendend · ↗prompt · schleunigst · ↗sofort · ↗sogleich · ↗stracks · ↗umgehend · ↗unmittelbar  ●  ↗stante pede  lat. · ↗unverzüglich  Hauptform · ↗(jetzt) gleich  ugs. · ↗alsbald  geh. · am besten gestern  ugs. · auf dem Fuß folgend  ugs. · ↗schnurstracks  ugs. · stehenden Fußes  geh. · ↗ungesäumt  geh., veraltend
Assoziationen
  • Zeit sparend · ↗behänd(e) · ↗eilig · ↗flink · ↗flott · ↗flugs · ↗hurtig · ↗munter · ↗rapid · ↗rapide · ↗rasch · ↗schleunig · unerwartet schnell · ↗zeitsparend · ↗zügig  ●  ↗geschwind  veraltend · ↗schnell  Hauptform · ↗speditiv  schweiz. · ↗zeitnah  Jargon, floskelhaft · ↗dalli  ugs. · ↗eilends  geh. · ↗fix  ugs. · ↗hopphopp  ugs. · in lebhafter Fortbewegungsweise  ugs., ironisch · mit Karacho  ugs. · mit Schmackes  ugs., regional · mit einem Wuppdich  ugs. · ↗subito  ugs. · ↗umgehend  geh., kaufmännisch, Schriftsprache · ↗zackig  ugs.
  • augenblicklich · ↗blitzartig · ↗eruptiv · im Handumdrehen · im Nu · in einem Wink · innerhalb kürzester Zeit · mir nichts, dir nichts · ↗ruckartig · ↗zusehends  ●  im Nullkommanichts  ugs. · im Nullkommanix  ugs. · in null Komma nichts  ugs. · mit einem Ruck  ugs. · ratz-fatz  ugs.
  • mit sofortiger Wirkung · ohne Verzögerung · ohne Zeitverzug · ohne zeitliche Verzögerung · ↗postwendend · ↗schnurstracks · ↗sofort · ↗sofortig · ↗umgehend · ↗unmittelbar · ↗unverzüglich  ●  ↗fix  ugs. · ↗instantan  geh. · ↗prompt  ugs. · ↗spornstreichs  geh., veraltend · wie aus der Pistole geschossen  ugs.
  • Knall auf Fall · von einem Augenblick auf den anderen · von einem Augenblick zum anderen · von einem Moment auf den andren · von einem Moment zum anderen · von einer Sekunde zur anderen · von heute auf morgen · von jetzt auf gleich
  • bedenkenlos · einfach so · kurz entschlossen · kurz und schmerzlos · ↗kurzentschlossen · ↗kurzerhand · ↗kurzweg · ohne (lange) zu fragen · ohne Umschweife · ohne Weiteres · ohne Wenn und Aber · ohne Zögern · ohne lange zu überlegen · ohne langes Überlegen · ohne viel Aufhebens · ohne zu zögern · ↗spontan · ↗umstandslos · ↗unbesehen · vom Fleck weg  ●  ohne weiteres  Hauptform · ↗ohneweiters  österr. · ↗(ganz) ungeniert  ugs. · a limine  geh., lat. · brevi manu  geh., lat. · mir nichts, dir nichts  ugs. · ohne lange zu fackeln  ugs. · ohne viel Federlesens  ugs. · ↗schlankweg  ugs.
  • (schon) auf den ersten Hieb · auf den ersten Streich · auf einen Schlag · aus dem Stand · gleich beim ersten Mal  ●  auf Anhieb  Hauptform · ↗ad hoc  geh., lat. · ↗sofort  ugs. · ↗spontan  ugs.
  • (direkt) aufeinander folgen · (sich) nahtlos anschließen · auf dem Fuß folgen · auf dem Fuße folgen · nicht lange auf sich warten lassen · prompt erfolgen · prompt kommen · unmittelbar folgen · unverzüglich erfolgen
  • fristlose Kündigung  ●  Kündigung aus wichtigem Grund  juristisch · außerordentliche Kündigung  juristisch
  • am besten sofort · auf dem schnellsten Weg · auf schnellstem Wege · ↗eiligst · lieber heute als morgen · möglichst schnell · möglichst sofort · schleunigst · ↗schnellstmöglich · umgehendst · unverzüglichst  ●  so schnell wie möglich  Hauptform · ↗zeitnah  Jargon
  • Knall auf Fall · vom Fleck weg · wie jemand ging und stand
  • auf Zuruf · aus dem Stegreif · improvisiert · ohne Probe · ohne Vorbereitung · ohne es vorher geübt zu haben · ungeprobt · ↗unvorbereitet  ●  aus dem Stand  Hauptform · ↗ad hoc  geh., lat. · aus dem Handgelenk  ugs. · aus dem hohlen Bauch heraus  ugs. · aus der Lamäng  ugs. · ↗ex tempore  geh.
  • bevorstehend · in Zukunft · in nicht allzu ferner Zukunft · kommend · ↗künftig · ↗nächstens · ↗zukünftig  ●  ↗demnächst  Hauptform · ↗dereinst  schweiz.
  • (es) dauert einen Moment · (es) kann einen Moment dauern · (es) kann sich nur um (ein paar) Minuten handeln · Augenblick bitte! · ↗Moment(chen) · ↗gleich · in ein paar Minuten · in einigen Minuten · in wenigen Minuten · ↗nachher · warte (mal) einen Augenblick! · warte (mal) kurz!  ●  nur eine Sekunde  fig. · (es) kann sich nur noch um Stunden handeln  ugs., Spruch, ironisch, variabel · Momentchen  ugs. · ↗Sekunde  ugs., fig.
  • direkt im Anschluss · gleich danach · gleich darauf · gleich im Anschluss · sofort anschließend · sofort danach · sofort im Anschluss daran · unmittelbar anschließend · unmittelbar danach  ●  auf dem Fuß(e) folgend  geh. · direkt anschließend  ugs. · gleich anschließend  ugs.
Synonymgruppe
(jemandem etwas) ins Gesicht (sagen) · direkt · in aller Offenheit · ↗offen · ↗schonungslos · unbeschönigt · ↗unumwunden · ↗unverblümt · ↗unverhohlen  ●  ↗schlankweg  ugs.
Assoziationen
  • direkt · ↗frei · frei heraus · ↗freimütig · ↗geradeheraus · ↗offen · ↗offenherzig · ↗rundheraus · ↗unverblümt  ●  ↗gradheraus  ugs.
  • (frei) von der Leber weg · (so) wie (jemandem) der Schnabel gewachsen ist · frank und frei · frei heraus · ↗geradeheraus · ↗offen · ohne Hemmung · ↗rundheraus · ↗unverblümt · ↗unverhohlen  ●  auf gut Deutsch (gesagt)  ugs. · einfach drauflos  ugs. · frei zum Munde heraus (ironisch altertümelnd)  geh.
  • dreist · ↗frech · frechweg · ↗glatt · ↗kaltschnäuzig · unverfrorenerweise · ↗unverschämterweise
  • (etwas) klar aussprechen · (ganz) offen sein · (jemandem) nichts vormachen · (mit etwas) nicht hinterm Berg halten · (mit jemandem) Fraktur reden · (sich) unmissverständlich ausdrücken · auf den Punkt bringen · auf den Punkt kommen · deutlich werden · deutliche Worte finden · deutlicher werden · klare Worte finden · offen reden · offen und ehrlich seine Meinung sagen · unbeschönigt seine Meinung äußern · unverblümt benennen  ●  böse Zungen behaupten  Redensart, variabel · die Karten offen auf den Tisch legen  fig. · kein Blatt vor den Mund nehmen  fig. · offen aussprechen  Hauptform · (eine) klare Ansage (machen)  ugs. · (etwas) auf gut Deutsch sagen  ugs. · ↗Klartext (reden)  ugs. · Klartext reden  ugs. · Tacheles reden  ugs. · aus seinem Herzen keine Mördergrube machen  ugs. · das Kind beim Namen nennen  ugs. · nicht (lange) um den heißen Brei herumreden  ugs. · nicht drumherum reden  ugs. · reinen Wein einschenken  ugs., fig. · zur Sache kommen  ugs.
  • (einfach) sagen müssen  ●  ↗(aus jemandem) herausplatzen  ugs. · ↗(jemandem) entfahren  geh. · (sich etwas) nicht verkneifen (können)  ugs.
  • (jemandem) zeigen, wie er wirklich ist · (jemanden) mit sich selbst konfrontieren  ●  (jemandem) den Spiegel vorhalten  fig.
  • (die) Verantwortlichkeit (klar) benennen · (klar) sagen was los ist · Namen nennen · sagen, wer dahintersteckt  ●  Ross und Reiter nennen  Redensart, fig. · das Kind beim Namen nennen  Redensart, fig. · die Dinge beim Namen nennen  Redensart, fig., Hauptform · sagen was Sache ist  ugs. · sagen, was ist  ugs.
Antonyme
  • direkt
Synonymgruppe
direkt · eins-zu-eins · ↗spiegelbildlich · ↗unverändert
Synonymgruppe
direkt · ohne die (sonst) üblichen Formalitäten · ohne große Formalitäten · ohne große Umstände · schnell und unkompliziert
Assoziationen
  • ohne Einschaltung vorgesetzter Instanzen · ohne seine Vorgesetzten zu fragen · ohne sich nach oben hin abzusichern  ●  unter Umgehung des vorgesehenen Verfahrens  variabel · ohne sich an das sonst übliche Procedere zu halten  geh.
  • untereinander klären  ●  ↗(sich) kurzschließen  fig. · auf dem kurzen Dienstweg (regeln)  fig. · den kleinen Dienstweg (wählen)  fig., variabel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auswirkung Beteiligung Bezug Demokratie Draht Duell Einfluß Gespräch Konfrontation Konkurrent Konkurrenz Kontakt Nachbarschaft Qualifikation Steuer Verbindung Vergleich Verhandlung Weg Zugang Zugriff Zusammenhang ansprechen fließen gewählt indirekt nicht qualifizieren unterstehen wenden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›direkt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mancher Übersetzer hatte Probleme, die obszönen Passagen direkt zu übertragen.
Die Zeit, 29.11.2013, Nr. 49
Wenn das nicht klappt, müssen wir zu einer direkten militärischen Übernahme kommen.
konkret, 1980
Lege dich mit deinem Po direkt an die Wand, flach auf den Rücken, die Beine nach oben gestreckt.
Wilberg, Gerlinde M.: Zeit für uns, München: Frauenbuchverl. 1979, S. 16
Der Wechsel spielt sich dann nicht in direkt entgegengesetzten Phasen ab.
Goldstein, Kurt: Der Aufbau des Organismus, Den Haag: Nijhoff 1934, S. 89
Trotzdem gingen die beiden Gegner noch nicht direkt aufeinander los.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Vierter Teil: Neuzeit, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 3791
Zitationshilfe
„direkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/direkt>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Directoire
Directcosting
Direct Costing
Dirae
dir
Direktanbindung
Direktangebot
Direktangriff
Direktanlage
Direktanschluß