direktdemokratisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung di-rekt-de-mo-kra-tisch

Typische Verbindungen zu ›direktdemokratisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›direktdemokratisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›direktdemokratisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch das hat mit der direktdemokratischen Kultur des Landes zu tun.
Die Zeit, 25.11.2013, Nr. 48
Und direktdemokratische Mittel, mit denen die Überversorgung auch gegen den Willen der Politiker beseitigt werden könnte, fehlen ohnehin.
Die Welt, 20.11.2003
Aber natürlich ist eine parlamentarische Regierung durch eine solche direktdemokratische Entscheidung massiv unter Legitimationsdruck geraten.
Die Welt, 09.07.2004
Einige Volksabstimmungen werden nicht mehr möglich sein, aber dafür könnte man neue direktdemokratische Instrumente erfinden.
Süddeutsche Zeitung, 27.02.2001
Sie starrt zu sehr auf die Basis der Partei und hofft auf das direktdemokratische Element.
Der Tagesspiegel, 29.04.2001
Zitationshilfe
„direktdemokratisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/direktdemokratisch>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Direktbezug
Direktbericht
Direktbanking
Direktbank
Direktantrieb
Direkteinkauf
Direkteinspritzer
Direkteinspritzmotor
Direkteinspritzung
direktemang