Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

diskografisch

Alternative Schreibung diskographisch
Grammatik Adjektiv
Worttrennung dis-ko-gra-fisch ● dis-ko-gra-phisch
Rechtschreibregel § 32 (2)

Typische Verbindungen zu ›diskografisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›diskografisch‹ und ›diskographisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›diskografisch‹, ›diskographisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eines der ambitioniertesten diskografischen Unterfangen der Geschichte der Schallplatte hat auch wirtschaftlich enormen Erfolg. [Die Welt, 23.04.1999]
Seine Rhapsodien liegen in 20 Einspielungen vor, ansonsten ist kaum ein bedeutender Komponist diskografisch derart erbärmlich dokumentiert. [Die Zeit, 01.07.2002, Nr. 26]
Heute ist der Schöpfer der Rumänischen Rhapsodien aus den Konzertsälen verschwunden und auch diskografisch miserabel dokumentiert. [Die Zeit, 19.05.2005, Nr. 21]
Naturgemäß tun sich angesichts einer unübersehbaren Zahl von Einspielungen in Elstes diskografischer Rückkopplung auch Lücken auf. [Die Zeit, 23.03.2000, Nr. 13]
Manchmal vermisst man diskografische Angaben zu hochgelobten Interpretationen oder die Texte der Songs [Die Zeit, 22.10.2001, Nr. 43]
Zitationshilfe
„diskografisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/diskografisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
disjunktiv
disjunkt
disharmonisch
disharmonieren
disgruent
diskographisch
diskoidal
diskontieren
diskontinuierlich
diskordant