diskretionär

Aussprache
Worttrennungdis-kre-ti-onär · dis-kre-tio-när (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

dem Ermessen des Partners anheim stellend

Thesaurus

Synonymgruppe
diskretionär · nach freiem Ermessen
Assoziationen
  • beliebig (Adverb) · dir überlassen (sein) · nach (eigenem) Ermessen · nach Belieben · nach Gutdünken · nach Lust und Laune · ↗willkürlich  ●  ↗(ganz) nach (eigenem) Gusto  geh. · (so) wie du es für richtig hältst  ugs. · (so) wie es einem gerade (in den Kram) passt  ugs. · (so) wie es für dich am besten ist  ugs. · Ihrem Ermessen überlassen (bleiben)  geh. · ↗ad libitum  geh., lat. · dir überlassen (bleiben)  ugs. · frei nach Schnauze  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Eingriff Ermessen Geldpolitik Gewalt Handeln Spielraum

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›diskretionär‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Konsequenterweise sind denn auch die meisten im dritten Teil diskutierten Vorschläge kurzfristig und diskretionär einsetzbar.
Die Zeit, 10.04.1987, Nr. 16
Der Rest, die so genannten diskretionären Ausgaben, werden für jedes Budgetjahr neu verhandelt.
Der Tagesspiegel, 16.11.2001
In Deutschland wurde die Monarchie schwächer: um so mehr war die Leistung jedes einzelnen Fürsten seinem eigenen diskretionären Ermessen anheimgegeben.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 24326
Die Konsuln und Kriegstribunen, die ebenfalls fortwährend wechselten, besetzten die Stellen bei jeder Neuformierung nach diskretionärem Ermessen von neuem.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Erster Teil: Das Altertum, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 870
Die zeitliche Befristung ging auf einen Vorschlag der Konservativen zurück, welche dadurch die diskretionären Gewalten als Provisorium charakterisiert wissen wollten.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 16774
Zitationshilfe
„diskretionär“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/diskretionär>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diskretion
diskret
Diskrepanz
diskrepant
Diskreditierung
Diskretisierung
Diskriminante
Diskriminanzanalyse
Diskrimination
Diskriminator