diskussionsfreudig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungdis-kus-si-ons-freu-dig
WortzerlegungDiskussion-freudig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gerne diskutierend, stets zu Diskussionen bereit

Thesaurus

Synonymgruppe
argumentierfreudig · debattierfreudig · diskussionsfreudig · diskussionswütig

Typische Verbindungen
computergeneriert

Partei lebendig offen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›diskussionsfreudig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er war gesegnet mit einem starken Willen, diskussionsfreudig, ohne rechthaberisch zu sein.
Der Tagesspiegel, 12.10.2002
Wo immer sie auftaucht, gibt Schwarz die diskussionsfreudige, engagierte Mutter.
Die Zeit, 13.02.2012, Nr. 07
Es bringt den Grünen auf Dauer aber nicht sehr viel, nur vergleichsweise solidarisch, nur vergleichsweise ökologisch und nur vergleichsweise diskussionsfreudig zu sein.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.1995
So geht es eben zu in einem lebendigen, diskussionsfreudigen, undogmatischen Polithaufen!
o. A.: WAHLERFOLG VERPFLICHTET. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1985]
In einer diskussionsfreudigen Zusammenarbeit mit dem Naturwissenschaftler Professor Seifert entwickelte Lingner die Rezeptur für das erste antiseptische Mundwasser.
Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 309
Zitationshilfe
„diskussionsfreudig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/diskussionsfreudig>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diskussionsforum
Diskussionsfähigkeit
diskussionsfähig
Diskussionsergebnis
Diskussionsentwurf
Diskussionsgegenstand
Diskussionsgrundlage
Diskussionsgruppe
Diskussionskultur
Diskussionsleiter