Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

diskussionsfreudig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung dis-kus-si-ons-freu-dig
Wortzerlegung Diskussion -freudig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

gerne diskutierend, stets zu Diskussionen bereit

Thesaurus

Synonymgruppe
argumentierfreudig · debattierfreudig · diskussionsfreudig · diskussionswütig

Typische Verbindungen zu ›diskussionsfreudig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›diskussionsfreudig‹.

Verwendungsbeispiele für ›diskussionsfreudig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er war gesegnet mit einem starken Willen, diskussionsfreudig, ohne rechthaberisch zu sein. [Der Tagesspiegel, 12.10.2002]
Wo immer sie auftaucht, gibt Schwarz die diskussionsfreudige, engagierte Mutter. [Die Zeit, 13.02.2012, Nr. 07]
Die »Welt« hat eine lebendige, diskussionsfreudige Redaktion und ist ein überraschendes Blatt. [Der Tagesspiegel, 08.02.2001]
Wenn sie mit ihrem Kurs den Heimatbegriff im deutschen Film besprach, hörten ihr 15 Studenten zu, aufmerksam, diskussionsfreudig. [Die Zeit, 26.12.2011 (online)]
Aber sie sei diskussionsfreudig gewesen, und da müsse es Fritze natürlich erlaubt sein, so etwas zu sagen. [Der Tagesspiegel, 28.12.1999]
Zitationshilfe
„diskussionsfreudig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/diskussionsfreudig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
diskussionsbedürftig
diskurstheoretisch
diskursiv
diskursfähig
diskursethisch
diskussionsfähig
diskussionslos
diskussionswürdig
diskutabel
diskutierbar