diskussionswürdig

GrammatikAdjektiv · Komparativ: diskussionswürdiger · Superlativ: am diskussionswürdigsten
Aussprache
Worttrennungdis-kus-si-ons-wür-dig
WortzerlegungDiskussionwürdig
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

für wert befunden, diskutiert zu werden
Beispiele:
Vieles an dieser Ausstellung ist überraschend, diskussionswürdig im besten Sinn, ja eigentlich dazu angetan, den Beitrag dieser überwiegend in Münchner Ateliers entstandenen Kunst in einem neuen Licht zu sehen. [Süddeutsche Zeitung, 22.09.2007]
Und so ist auch Huxleys berühmtestes Buch »Brave New World« im Grunde kein besonders lohnender Gegenstand literaturkritischer Erörterung […], weil das »intellektuelle Material«, das sich hinter all diesen dystopischen Erfindungen, futuristischen Schreckensvisionen und uneinleuchtenden Figuren verbirgt, so viel diskussionswürdiger ist als ihre poetische Gestaltung. [Die Welt, 16.11.2013]
Diskussionswürdig ist aus meiner Sicht etwa die Frage, ob die Polizei zur Erfüllung ihrer Aufgaben wirklich einer Reiterstaffel bedarf. [Welt am Sonntag, 21.11.2010, Nr. 47]
Weil der Regierung und den sie tragenden Fraktionen von SPD und Bündnisgrünen auch nach langem Nachdenken nichts einfiel, über das man folgenlos palavern könnte, mußte der Freitag als dritter Plenartag mangels diskussionswürdiger Themen gestrichen werden – für die CDU selbstverständich eine »grobe Mißachtung des Landesparlaments«. [Frankfurter Rundschau, 05.05.1999]
Dass Kinder Privatsache sind und dem Staat deshalb steuerrechtlich gleichgültig sein könnten, gilt auch intelligenten Zeitgenossen als diskussionswürdiger Standpunkt. [Der Tagesspiegel, 30.09.1999]
Der Film »Sieben Rosen hat der Strauch« […] stellt den anregenden, diskussionswürdigen Versuch dar, Lieder und Verse von Brecht mit fernsehgemäßen Mitteln einem breiten Publikum nahezubringen. [Neues Deutschland, 18.05.1974]
Kollokationen:
als Adjektivattribut: ein diskussionswürdiges Thema; ein diskussionswürdiger Ansatz; eine diskussionswürdige These, Alternative
als Prädikativ: der Vorschlag ist diskussionswürdig
mit Adverbialbestimmung: durchaus, zumindest diskussionswürdig
als Adverbialbestimmung: etw. erscheint diskussionswürdig; etw. diskussionswürdig finden, nennen, bezeichnen
verhüllend zweifelhaft (Lesart 2), fragwürdigQuelle: DWDS, 2018
Beispiele:
In der Politik schwindet unterdessen der Rückhalt für den publikumsträchtigen, aber in puncto Ökologie und Nachhaltigkeit diskussionswürdigen Weltcup. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.2015]
»Die jüdische Gemeinschaft weltweit würde es begrüßen, wenn Jerusalem offiziell als Hauptstadt Israels anerkannt würde. Ob dies der richtige Zeitpunkt ist, ist diskussionswürdig«. [Bild, 07.12.2017]
Dass die Berliner Landespolitik unter der rot-roten Koalition erfolgreich ist, kann man diskussionswürdig finden. [Spiegel, 02.06.2008 (online)]
»Sie [Mutter Teresa] hat diskussionswürdigste Dogmen mit der Kraft eines unbeweglichen Geistes verteidigt. Teresa war eine Heilige. Aber eine etwas reaktionäre.« [Süddeutsche Zeitung, 08.09.1997]
Kollokationen:
als Adjektivattribut: eine diskussionswürdige These, Alternative
mit Adverbialbestimmung: durchaus diskussionswürdig
als Adverbialbestimmung: etw. diskussionswürdig finden, nennen, bezeichnen

Thesaurus

Synonymgruppe
(darüber) ließe sich reden · (darüber) lässt sich streiten · diskussionswürdig · ↗diskutabel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alternative Ansatz Argument Aspekt Element Idee These Thesis Vorschlag diskussionsbedürftig durchaus interessant zumindest

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›diskussionswürdig‹.

Zitationshilfe
„diskussionswürdig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/diskussionswürdig>, abgerufen am 14.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diskussionsveranstaltung
Diskussionsthema
Diskussionsteilnehmer
Diskussionsstunde
Diskussionsstoff
Diskussionszusammenhang
Diskuswerfen
Diskuswerfer
Diskuswurf
diskutabel