disparat

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung dis-pa-rat
Wortbildung  mit ›disparat‹ als Erstglied: Disparatheit
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

parat · disparat
parat Adj. ‘bereit, gerüstet, fertig, gebrauchsfertig’, entlehnt (Ende 16. Jh.) aus lat. parātus Part.adj. ‘bereit, bereitstehend, (aus)gerüstet’, zu lat. parāre ‘(zu)bereiten, Vorkehrungen treffen, sich verschaffen, erwerben’. disparat Adj. ‘ungleichartig, nicht zueinander passend’, entlehnt (18. Jh.) aus lat. disparātus ‘verschieden’, Part. Perf. von lat. disparāre ‘absondern, trennen’, zu lat. parāre (s. oben) und dis-.

Thesaurus

Synonymgruppe
Misch... · disparat · gemischt · inkongruent · verschiedenartig · vielseitig  ●  kunterbunt  ugs.
Synonymgruppe
anders · andersartig · differierend · divergent · in anderer Weise · sich unterscheiden(d) · ungleich · ungleichartig · unterschiedlich · verschieden · verschiedenartig · voneinander abweichen(d)  ●  disparat  fachspr. · inegal  geh. · inkomparabel  geh., lat. · inäqual  fachspr. · unegal  ugs., salopp · zwei (verschiedene) Paar Schuhe (sein)  ugs., fig. · zwei (verschiedene) Paar Stiefel (sein)  ugs., fig.
Assoziationen
  • (dazu) könnte man (jetzt) viel sagen · (ein) Fall für sich · (ein) eigenes Ding (sein) (mit / um) · (es) gäbe (da) einiges zu erzählen  ●  (ein) eigenes Kapitel  fig. · (ein) Kapitel für sich  ugs., fig.
  • (sich) (voneinander) unterscheiden · geteilt (z.B. Meinung) · variieren · voneinander abweichen  ●  unterschiedlich sein  Hauptform
  • (einander) unähnlich · sich nicht ähneln(d)
Synonymgruppe
antithetisch · gegensätzlich · konträr · paradox · widersinnig · widersprüchlich  ●  disparat  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›disparat‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›disparat‹.

Verwendungsbeispiele für ›disparat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anstelle einer allgemeinverbindlichen M. traten stärker als früher disparate Richtungen auf. [Mezger, M.: Musik. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 12733]
Entsteht da eine neue Bewegung, noch disparat, aber mit großem Potenzial? [Die Zeit, 23.07.2001, Nr. 30]
Sie wenigstens hätte die Chance geboten, den disparaten Band etwas zusammenzuhalten. [Die Zeit, 27.06.1969, Nr. 26]
Die Geschichten sind disparat entstanden, also lesen sie sich auch so. [Süddeutsche Zeitung, 24.06.2004]
Tatsächlich stellt sich die ökonomische Situation in den neuen Ländern disparat dar. [Süddeutsche Zeitung, 25.06.1998]
Zitationshilfe
„disparat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/disparat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dislozieren
disloyal
diskutieren
diskutierbar
diskutabel
dispensaire-
dispensieren
dispergieren
dispers
disponibel