disponibel

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungdis-po-ni-bel
HerkunftLatein
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltend sofort verfügbar
Beispiele:
disponible Gelder, Grundstücke, Waren, Arbeitskräfte
die Bank hat zwei Millionen frei disponible Reserven
sein Kapital ist jederzeit disponibel
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

disponieren · disponiert · indisponiert · Disposition · Indisposition · disponibel · indisponibel
disponieren Vb. ‘verfügen, anordnen, einteilen, geneigt, anfällig machen’, entlehnt (um 1500) aus gleichbed. lat. dispōnere, zu lat. pōnere (positum) ‘setzen, stellen, legen’ und ↗dis-. Dazu disponiert Part.adj. ‘in bestimmter Weise eingerichtet, aufgelegt, imstande’ (16. Jh.) und antonymes indisponiert Part.adj. ‘nicht gut aufgelegt, unpäßlich’ (Ende 18. Jh.), wohl unter Einfluß von frz. indisposé. Disposition f. ‘Verfügung, Anordnung, Einteilung, Plan’, auch ‘äußere und innere Verfassung, Anlage’, Entlehnung (16. Jh.) von lat. dispositio (Genitiv dispositiōnis) ‘Anordnung, Einrichtung’; Indisposition f. ‘Verstimmung, Unpäßlichkeit, leichte Erkrankung’ (Ende 17. Jh.). disponibel Adj. ‘verfügbar’ (Ende 18. Jh.), frz. disponible; indisponibel Adj. ‘nicht verfügbar’ (Anfang 19. Jh.), frz. indisponible.

Thesaurus

Synonymgruppe
abrufbereit · ↗betriebsbereit · disponibel · in Bereitschaft · ↗verfügbar · zur Verfügung stehend  ●  in den Startlöchern  ugs.
Assoziationen
  • (sich) bereithalten · am Start (sein) · auf ihren Einsatz warten · auf seinen Einsatz warten · ↗bereitstehen · darauf warten, dass es losgeht · ↗einsatzbereit · in Alarmbereitschaft · parat stehen  ●  in den Startlöchern stehen  fig. · Gewehr bei Fuß (stehen)  ugs., militärisch, fig.
Synonymgruppe
bereit · disponibel · ↗einsatzbereit · ↗einsatzfähig · ↗fertig · ↗greifbar · ↗in petto · ↗komplett · ↗parat · ↗startfertig · ↗verfügbar  ●  es steht  ugs. · zu Diensten  geh.
Assoziationen
  • (schnell) bei der Hand (haben / liegen) · ↗bereit · bereit liegend · ↗griffbereit · in (unmittelbarer) Reichweite · zur Hand  ●  (direkt) neben mir  ugs., variabel · (direkt) vor mir  ugs. · ↗parat (haben)  geh., auch figurativ

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausgabe Einkommen Kapital Masse Mittel Vermögen vorübergehend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›disponibel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf seinem Monitor verfügt der Berater über alle disponiblen Daten.
Süddeutsche Zeitung, 29.10.1996
Wir sind nicht sofort disponibel - sie sind vor uns sicher, kurz nachher.
Tucholsky, Kurt: Nachher. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 2787
Als W. fasse ich die dem Bewußtsein disponible psychische Energiesumme auf.
Jung, Carl Gustav: Psychologische Typen. In: ders., Gesammelte Werke, Bd. VI, Zürich u. a.: Rascher 1967 [1921], S. 900
Er ließ mich daher auffordern, ebenfalls mit disponiblen Truppen dort einzugreifen.
Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222
Dadurch wurde das Gros der athenischen Hopliten für den Landkrieg disponibel.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Erster Teil: Das Altertum, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 265
Zitationshilfe
„disponibel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/disponibel>, abgerufen am 16.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Disponentin
Disponent
Disponende
Dispondeus
Dispokredit
Disponibilität
disponieren
disponiert
Disponierung
Disposition