Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

disqualifizieren

GrammatikVerb · disqualifizierte, hat disqualifiziert
Aussprache
Worttrennungdis-qua-li-fi-zie-ren (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortzerlegungdis-qualifizieren
eWDG, 1967

Bedeutung

Sport
Beispiel:
einen Läufer, eine Staffel, Mannschaft disqualifizieren (= wegen grober Verletzung der Regeln von der Teilnahme an einem Wettkampf ausschließen)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Qualität · qualitativ · qualifizieren · qualifiziert · Qualifizierung · Qualifikation · disqualifizieren · Disqualifikation · Disqualifizierung
Qualität f. ‘Beschaffenheit, Eigenschaft, Verfassung’, handelssprachlich ‘(guter) Zustand, alle Erwartungen zufriedenstellende Ausführung (von Waren), Güte’, entlehnt (1. Hälfte 16. Jh.) aus lat. quālitās (Genitiv quālitātis) ‘Beschaffenheit, Verhältnis, Eigenschaft’, einer Bildung zu lat. quālis ‘wie beschaffen, von welcher Art’. Der Ausdruck gilt zunächst in der Heilkunde (Temperamentenlehre) im Sinne von ‘Eigenschaft, Merkmal’, gewinnt danach (17. Jh.) besonders Gewicht in der Kaufmannssprache (unter Einfluß von frz. qualité) und entwickelt vielfältige fachsprachliche Bedeutungsnuancen. qualitativ Adj. ‘der Beschaffenheit, dem Werte nach, die Qualität betreffend’ (19. Jh.), frz. qualitatif, spätlat. quālitātīvus. qualifizieren Vb. ‘geeignet, fähig, brauchbar machen, den Eignungsnachweis erbringen’ (16. Jh.), in der Sportsprache (reflexiv) ‘die zur Teilnahme an einem Wettkampf erforderliche Leistung erbringen’ (Anfang 20. Jh.), häufig qualifiziert Part.adj. ‘geeignet, brauchbar, anspruchsgerecht’ (16. Jh.); mlat. qualificare ‘charakterisieren, näher bestimmen’ (zu lat. quālis, s. oben, und facere ‘machen, tun’; im Sport nach entsprechendem engl. to qualify); dazu Qualifizierung f. ‘Weiterentwicklung, Tauglichkeitsnachweis, Befähigung’ (17. Jh.); älter Qualifikation f. ‘Eignung, Befähigung, Ausbildungsgrad’ (16. Jh.), mlat. qualificatio (Genitiv qualificationis). Als negative Entsprechungen disqualifizieren Vb. ‘untauglich machen, die Tauglichkeit absprechen, degradieren’ (Mitte 19. Jh.), in der Sportsprache ‘wegen eines Regelverstoßes vom Wettbewerb ausschließen’ (Anfang 20. Jh.), letzteres nach engl. to disqualify (zuerst ‘vom Pferderennen ausschließen’); Disqualifikation f. (Mitte 19. Jh.) und Disqualifizierung f. ‘Aberkennung der Befähigung, Degradierung, Ausschluß’ (um 1900).

Thesaurus

Sport
Synonymgruppe
ausschließen · die rote Karte zeigen · disqualifizieren · ↗sperren · ↗verweisen · vom Platz stellen
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Behinderung Doping Fehlstart Freistil Frontflügel Frühstart Führungsaufgabe Galoppieren Giro Hämatokritwert Kampfgericht Kugelstoßerin Medikation Nachschlagen Passivität Regelverstoß Rennkommissar Rennleitung Ringrichter Schiedsrichterbeleidigung Siegerin Tiefschlag Torfehler Untergewicht Vorlauf Wechselfehler Wächterrat Zeitüberschreitung galoppieren nachträglich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›disqualifizieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie war 1999 mit "Hör den Kindern einfach zu" disqualifiziert worden, weil das Lied vorher schon von einem anderen Sänger aufgenommen wurde.
Bild, 07.12.2001
Denn man muß den hohen Herren die Chance geben, sich zu disqualifizieren.
konkret, 1980
Sie ist eine Neigung und als solche von vornherein ethisch disqualifiziert.
Løgstrup, K. E.: Pflicht. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 26314
Und wenn er auf dem Wasser niederging, wurde er disqualifiziert.
Hausmann, Manfred: Abel mit der Mundharmonika. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Fischer 1983 [1932], S. 111
Das ist sofort geschehen, er wurde disqualifiziert und abberufen, und diese Tatsache der Abberufung sollte in der Presse mitgeteilt werden.
o. A.: Einhundertneunter Tag. Dienstag, 16, April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 6583
Zitationshilfe
„disqualifizieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/disqualifizieren>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Disqualifikationssieger
Disqualifikation
Disputierer
disputieren
Disputator
Disqualifizierung
Diss
Diss.
Dissektion
Dissemination