dissimilieren

GrammatikVerb · dissimilierte, hat dissimiliert
Aussprache
Worttrennungdis-si-mi-lie-ren
HerkunftLatein
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. voneinander verschieden machen, trennen
Gegenwort zu assimilieren
a)
Biologie höhere organische Verbindungen beim Stoffwechsel unter Freimachung von Energie in einfachere zerlegen
Beispiel:
pflanzliche und tierische Stoffe werden bei der Atmung, Gärung dissimiliert
b)
Sprachwissenschaft zwei ähnliche oder gleiche Laute durch den Wandel des einen Lautes unähnlich machen, stärker voneinander scheiden
Zitationshilfe
„dissimilieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dissimilieren>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dissimilation
dissidieren
Dissidien
Dissidenz
Dissident
Dissimulation
dissimulieren
Dissipation
dissipativ
dissipieren