Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dissonant

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache  [dɪsoˈnant]
Worttrennung dis-so-nant
formal verwandt mitDissonanz
Herkunft zu dissonārelat ‘verworren klingen’ < dis‑lat ‘auseinander-, zer-’ + sonārelat ‘ertönen, klingen’
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Musik (aufgrund von Hörgewohnheiten, subjektiv) nach Auflösung eines Missklangs verlangend
in gegensätzlicher Bedeutung zu konsonant (1), siehe auch harmonisch
Kollokationen:
als Adjektivattribut: dissonante Intervalle, Akkorde
Beispiele:
Über die Vielfalt der dissonanten Akkorde, die nach harmonischer Auflösung verlangen, kommt P[…] auf die Funktionstheorie, eigentlich ein extrem dröges Thema, das erklärt, welche Funktionen die einzelnen Akkorde erfüllen. [Welt am Sonntag, 03.11.2013]
Wer sich von den Klavierübungen des unbegabten Nachbarkindes in den Wahnsinn getrieben fühlt, der hört wahrscheinlich sehr viele dissonante, also falsch anmutende[…] Akkorde[…] oder Tonfolgen. [Süddeutsche Zeitung, 23.08.2016]
Menschen, die nie westlicher Musik ausgesetzt waren, nehmen […] keine ästhetischen Unterschiede zwischen Tonabfolgen wahr, die westlich sozialisierte Hörer als angenehm harmonisch oder aber als dissonant empfinden. Eine Vorliebe für bestimmte Harmonien sei somit nicht angeboren[…]. [Der Spiegel, 13.07.2016 (online)]
Wurde in einem Lautsprecher konsonante und im anderen Lautsprecher dissonante Musik hörbar, dann schauten die Babys häufiger und länger zu dem Lautsprecher, aus dem die konsonante Musik erklang. [Neue Zürcher Zeitung, 15.08.2014]
[…] man [begann] über die Tatsache zu reflektieren, daß die akustische »Beleidigung« eines dissonanten Intervalls durch seine Auflösung gelindert wird. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.05.2003]
2.
bildungssprachlich unstimmig, unschön; uneinig, gespalten
Beispiele:
Und er [Heinrich Heine] polarisiert seine Leser, weil er seine Schriften schon in der Erwartung dissonanter Reaktionen verfasst. [Süddeutsche Zeitung, 17.07.2013]
Selbst heute, wo sich die strukturpolitische Weitsicht Schröders eindrucksvoll bestätigt hat, vermag sich das Führungspersonal der SPD nur äußerst dissonant zur Agenda [2010] zu verhalten. [Die Zeit, 19.09.2017]
Thema hier ist die Kommunikationspsychologie für Führungskräfte und für Pädagogen sowie, zunehmend wichtiger in einer gerade diesbezüglich erkennbar dissonanten Welt, die Kommunikationspsychologie und Realitätskonstruktionen in der interkulturellen Kommunikation. [Der Standard, 02.02.2015]
Noch immer geht starke Irritation von [Jörg] Immendorffs Arbeiten aus, besonders von seiner 19‑teiligen Serie »Café Deutschland«. Denn diese überbordenden, malerisch dissonanten Wimmelbilder erzählen nicht nur Geschichten über das geteilte Deutschland; lustvoll klittern sie die Geschichte. [Welt am Sonntag, 25.05.2014]
Die antiken Griechen, so heißt es bei Nietzsche, waren oberflächlich – aus Tiefe. Hans‑Jürgen H[…] sympathisiert unverkennbar mit diesem heiteren Gestus enthusiastischer Gelassenheit. Gerade deshalb fällt auf, dass sich im letzten Viertel seines Buches der zustimmende Ton mit dissonanten Fragen mischt. [Die Welt, 12.03.2011]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
dissonant · nicht stimmig · nicht zusammenpassend · unharmonisch
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›dissonant‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dissonant‹.

Zitationshilfe
„dissonant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dissonant>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dissolvieren
dissolut
dissolubel
dissipieren
dissipativ
dissonieren
dissozial
dissoziativ
dissoziieren
distal