Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

distribuieren

Grammatik Verb · distribuiert, distribuierte, hat distribuiert
Worttrennung dis-tri-bu-ie-ren
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich verteilen, austeilen

Thesaurus

Synonymgruppe
distribuieren · publizieren · verfügbar machen · verteilen

Verwendungsbeispiele für ›distribuieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Art der Kommunikation distribuiert ihre Inhalte bloß, und sie führt sich als Chef der Distribution selbstherrlich auf. [Schuh, Franz: Schreibkräfte, Köln: DuMont 2000, S. 117]
Wenn zwei Länder allerdings ihre Bücher über das selbe Versandsystem distribuieren, führt das keineswegs zum Abbau der Feindseligkeiten. [Süddeutsche Zeitung, 17.04.2003]
Jeans, okay, die kann man flächendeckend distribuieren, 90 Millionen Mark Umsatz für Denim‑Mode "verwässert die Welt nicht", sagt Joop. [Die Welt, 12.11.1999]
Dafür gründete er seine berühmte Factory, und dafür stellte er ein Team von »Superstars« zusammen, die sein Medienimperium produzieren und distribuieren sollten. [Die Zeit, 19.02.2007, Nr. 08]
Heute reichen acht Millionen kaum aus, um eine Marke überregional zu distribuieren und dem Verbraucher bekanntzumachen. [Die Zeit, 30.11.1973, Nr. 49]
Zitationshilfe
„distribuieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/distribuieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
distrait
distrahieren
distinktiv
distinkt
distinguiert
distributional
distributionell
distributiv
disziplinar
disziplinarisch