Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

disziplinlos

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung dis-zi-plin-los · dis-zip-lin-los
Wortzerlegung Disziplin1 -los
Wortbildung  mit ›disziplinlos‹ als Erstglied: Disziplinlosigkeit
eWDG

Bedeutung

ohne Disziplin, zuchtlos
Beispiele:
ein disziplinloser Mensch
er ist sehr disziplinlos
sich disziplinlos benehmen

Typische Verbindungen zu ›disziplinlos‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›disziplinlos‹.

Verwendungsbeispiele für ›disziplinlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Betriebe haben dann später das Recht, disziplinlose Arbeiter und Angestellte zu entlassen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1986]]
Disziplinlos und räuberisch droht sie, jegliches normale Leben in der Stadt lahmzulegen. [Die Zeit, 11.11.1960, Nr. 46]
Dennoch gelang es Sculley, den als disziplinlos geltenden Jobs aus dem Unternehmen zu drängen. [Süddeutsche Zeitung, 30.09.2000]
Der Kanzler nannte die 69 erklärten Anhänger einer generellen doppelten Staatsbürgerschaft "disziplinlos". [Die Welt, 09.03.1999]
Thorsten hätte zu disziplinlosem Verhalten geneigt, sei häufiger spät zur Arbeit gekommen. [Die Zeit, 07.09.1979, Nr. 37]
Zitationshilfe
„disziplinlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/disziplinlos>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
diszipliniert
disziplinieren
disziplinell
disziplinarrechtlich
disziplinarisch
disziplinwidrig
disziplinär
dithyrambisch
dito
ditschen