Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

divergent

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung di-ver-gent
Grundformdivergieren
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
bildungssprachlich entgegengesetzt; unterschiedlich (verlaufend), auseinander strebend
2.
Mathematik keinen Grenzwert habend
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

divergieren · divergent · Divergenz
divergieren Vb. ‘auseinandergehen, abweichen’. Lat. dīvergere ‘in verschiedener Richtung auseinandergehen’ (von Wasserarmen), eigentlich ‘sich auseinanderneigen’ (vgl. lat. vergere ‘sich gegen etw. neigen’), wird in der lat. Fachsprache der Mathematik Ausdruck für Linien, die ‘auseinanderstreben, sich voneinander entfernen’ (lineae divergentes). Daraus entspringt die Entlehnung divergieren (18. Jh.), die in den allgemeinen Sprachgebrauch im Sinne von ‘abweichen, anderer Meinung sein’ (19. Jh.) übergeht. Dazu divergent Part.adj. ‘auseinanderstrebend, gegensätzlich’ (18. Jh.); Divergenz f. ‘das Auseinanderstreben, Abweichen, Meinungsverschiedenheit’ (17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
anders · andersartig · differierend · divergent · in anderer Weise · sich unterscheiden(d) · ungleich · ungleichartig · unterschiedlich · verschieden · verschiedenartig · voneinander abweichen(d)  ●  disparat  fachspr. · inegal  geh. · inkomparabel  geh., lat. · inäqual  fachspr. · unegal  ugs., salopp · zwei (verschiedene) Paar Schuhe (sein)  ugs., fig. · zwei (verschiedene) Paar Stiefel (sein)  ugs., fig.
Assoziationen
  • (dazu) könnte man (jetzt) viel sagen · (ein) Fall für sich · (ein) eigenes Ding (sein) (mit / um) · (es) gäbe (da) einiges zu erzählen  ●  (ein) eigenes Kapitel  fig. · (ein) Kapitel für sich  ugs., fig.
  • (sich) (voneinander) unterscheiden · geteilt (z.B. Meinung) · variieren · voneinander abweichen  ●  unterschiedlich sein  Hauptform
  • (einander) unähnlich · sich nicht ähneln(d)
Synonymgruppe
Synonymgruppe
nicht zusammenpassend · unverträglich  ●  inkompatibel  IT-Technik · unvereinbar  Hauptform · divergent  geh. · inkonsistent  geh.
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›divergent‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›divergent‹.

Verwendungsbeispiele für ›divergent‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum divergenten Denken muß die kritische Fähigkeit hinzukommen, die unsinnigsten Einfälle gleich wieder auszufiltern. [Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 474]
Dem divergenten Denken muß in den deutschen Bildungsinstituten viel mehr Raum gegeben werden. [Süddeutsche Zeitung, 07.03.1994]
Diese sollten reichen in der individualisierten Welt der divergenten Lebensstile. [Die Welt, 23.01.2004]
Das alles klingt sehr divergent, hat aber einen gemeinsamen Nenner. [Die Zeit, 17.03.2008 (online)]
Schulen bilden zu wenig in divergentem Denken aus und lehren zu wenig die Bedeutung lebenslangen Lernens. [Süddeutsche Zeitung, 22.08.1994]
Zitationshilfe
„divergent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/divergent>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
diuretisch
ditschen
dito
dithyrambisch
disziplinär
divergieren
divergierend
divers
diversifizieren
divertieren