domanial

Aussprache [domaˈni̯aːl]
Worttrennung do-ma-ni-al
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

staatlichen Landbesitz betreffend, zu einer Domäne gehörend

Verwendungsbeispiel für ›domanial‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus der Krondomäne zog der König domaniale, feudale und gerichtsherrliche Einnahmen.
Ganshof, François Louis: Das Hochmittelalter. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 7492
Zitationshilfe
„domanial“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/domanial>, abgerufen am 18.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Domäne
Domainname
Domain-Name
Domain
Doma
Domanialbesitz
domartig
Domatium
Dombau
Dombauhütte