Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

doppelbödig

Grammatik Adjektiv
Nebenform selten doppelbodig
Aussprache 
Worttrennung dop-pel-bö-dig ● dop-pel-bo-dig
Wortzerlegung Doppelboden -ig
Wortbildung  mit ›doppelbödig‹ als Erstglied: Doppelbödigkeit
eWDG

Bedeutung

zwei Deutungen zulassend, hintergründig
Beispiele:
eine doppelbödige Erzählung
doppelbödiger Humor
ein doppelbödiges Stück
Als er fortfuhr, geschah es in jenem doppelbödig klingenden Tonfall [ AndresPortiuncula252]

Thesaurus

Synonymgruppe
andeutend · anspielend · anspielungsreich · doppelbödig · mehrdeutig · zweideutig
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›doppelbödig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›doppelbödig‹ und ›doppelbodig‹.

Verwendungsbeispiele für ›doppelbödig‹, ›doppelbodig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das stimmt, und überhaupt wird die Diskussion etwas doppelbödig geführt. [Süddeutsche Zeitung, 13.03.1999]
Aber selbst dieser scheinbare Erfolg entpuppte sich als moralisch doppelbödig. [Die Welt, 09.05.2003]
Seltsam doppelbödig wirkt diese Wut, die nur zum Teil aus dem Wissen herrührt, ausgenutzt und belogen zu werden. [Süddeutsche Zeitung, 25.04.1996]
Das ist ein Roman mit einer seltsamen und doppelbödigen Geschichte. [Die Zeit, 08.05.1992, Nr. 20]
Das ist also wohl gar kein ernsthaftes Buch, das ist alles doppelbödig und zwiegesichtig und damit höchst suspekt! [Die Zeit, 20.07.1962, Nr. 29]
Zitationshilfe
„doppelbödig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/doppelb%C3%B6dig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
doppelbodig
doppelbettig
doppelbegabt
doppel-
dopen
doppelchörig
doppeldeutig
doppelgesichtig
doppelgleisig
doppelklicken